Scharfe Kritik an geplanter Ehrung für Dornier und Messerschmidt

Rüstungsindustrie

Geplante Ehrentafeln für die Flugzeugkonstrukteure Willy Messerschmidt und Claude Dornier sorgen bei der israelitischen Kultusgemeinde für München und Oberbayern für große Empörung. Die Präsidentin der Gemeinde, Charlotte Knobloch, bezeichnete Messerschmidt und Dornier am Dienstag als "Nazi-Konstrukteure", die Tausende von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlinge ausgebeutet hätten. Sie hätten deshalb eine solche Ehrung nicht verdient.

Die Stadt Garching plant, im U-Bahnhof des Forschungszentrums der Technischen Universität (TU) insgesamt 26 Wissenschaftler mit Bildtafeln zu würdigen. Knobloch warnte: "Es wäre eine Provokation und Beleidigung aller Opfer der Nazi-Herrschaft, wenn diese Waffenproduzenten nun auf die geplante Weise geehrt werden würden." Sie warf den politisch Verantwortlichen und der TU-Führung Unsensibilität und Naivität vor.