headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Eurobonds

<<Wunderliche Welten>>

Weiterhin rätselhafter Rücktritt! Nachforschungen laufen noch. Warum Angie und Nicolas keine Bonbons essen dürfen! Hier ist die Auflösung!

Eurobonds

Zunächst einmal wieder die Frage, warum musste von Boetticher zurück treten?

Selbst seine junge Geliebte hält ihm den Rücken frei, während seine Parteimitglieder ihm in denselben fallen!

Ich bin der Aufklärung dieses mysteriösen Falles noch nicht einen Schritt näher gekommen, arbeite aber weiter daran.

Nun zu den Eurobonds!

Sie kommen so niedlich daher, fast wie Schokobons, mit denen man naschen kann, ohne sich die Finger oder seine Umgebung schmutzig zu machen!

Im Falle der Eurobondds könnte man demnach alle maroden Eurostaaten retten, ohne sichtbare Spuren für den Steuerzahler zu hinterlassen.

Richtige kleine Überraschungseier!

Nur von Spiel, Spaß und Spannung bleibt lediglich die Spannung übrig, denn wer kann schon sagen, was in diesen faulen Eiern steckt.

Für CDU und FDP scheint es Satan persönlich zu sein, während Die Grünen und die Linke Aurora mit ihrem Füllhorn erwarten.

Die Einstellung der SPD ist mir noch unklar.

Vor allen Dingen sollte man heraus finden, wodurch Spiel und Spaß ersetzt werden. Wobei mir gerade auffällt, dass es nur auf die Perspektive ankommt.

Für die am Existenzminimum knappsenden Eurostaaten bieten die Eurobonds eine Menge Spaß. Gleichzeitig wird Europas Zukunft auf`s Spiel gesetzt, und damit wir haben den Glückspielfaktor wieder „ins Spiel“ gebracht.

Sarkozy und Angie wollen sich heute treffen, aber das Wort Eurobonds nicht aussprechen.

Alle Bonbonschalen auf den Konferenztischen werden entfernt, weil ohne diese Vorsichtsmaßnahme, einer von beiden: „ Bitte ein Bonbon!“, sagen könnte, was wieder die Börsen ins Straucheln bringt, denn Bonbon kann leicht mit Bond verwechselt werden!

Um den Deutschen die Eurobonds schmackhaft zu machen brauchen sie, die Eurobonds, nicht die Deutschen, einen dicken Schokoladenüberzug, womit wir jetzt wieder bei den Süßigkeiten gelandet sind.

Hat Angie eigentlich einen Blazer in Schokobraun?

Jeder professionelle Nascher weiß, dass übermäßiger Genuss von Schokolade leicht zu Übelkeit und Erbrechen führen kann. Wegen des Schokoladenüberzuges wird deswegen die Firma Ferrero zu Rate gezogen, die dadurch ein sehr lukratives Projekt an Land gezogen hat, denn es muss eine Menge versüßt werden.

Sparmaßnahmen, Ausgleichszahlungen, die Kompetenzüberschreitung der EZB, die, entgegen ihrem Auftrag, Staatsanleihen ohne Ende aufkauft. Für 96 Milliarden Euro, übrigens.

Da braucht man schon eine Menge Schokomasse.

Alles wird dick mit Schokolade zugepappt!

Was endlich zu einer grenzenlosen Einheit aller europäischen Völker führt, die sich dadurch zum gemeinsamen Erbrechen zusammen finden.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!