headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Palästinenserinnen sind laut Amnesty Hauptopfer der israelischen Besatzung

Israel und besetzte Gebiete

Besatzung und Patriarchat: Diese Kombination hat für Palästinenserinnen verheerende, teilweise sogar tödliche, Folgen. Das ist das Fazit eines neuen Berichts von Amnesty International (ai), der Fälle von Gewalt gegen Frauen dokumentiert." Armut, Perspektivlosigkeit und die eingeschränkte Bewegungsfreiheit haben die gesellschaftlichen Zwänge, unter denen palästinensische Frauen seit jeher leiden, verschärft", erklärte Claudia Bergmann, ai-Expertin für Israel und die Besetzten Gebiete. "Viele Palästinenserinnen leben in doppelter Unterdrückung: Das israelische Militär beherrscht den öffentlichen Raum, der palästinensische Ehemann das Privatleben."

Fatal wirke sich die Besatzung für werdende Mütter aus, wie beispielsweise das Schicksal von Rula Ashtiya aus der Nähe von Nablus zeigt: "Am Checkpoint waren mehrere Soldaten, sie ignorierten uns ... Ich bin hinter einen Betonblock gekrochen und habe dort entbunden, im Staub, wie ein Tier. ... Ich hielt meine Tochter in den Armen, sie hat sich noch ein bisschen bewegt, aber nach ein paar Minuten war sie tot." Immer wieder sterben Neugeborene, weil die Mutter nicht rechtzeitig ins Krankenhaus gelangen kann." Die israelische Regierung verstoße gegen die Genfer Konventionen, wenn sie als Besatzungsmacht nicht dafür sorgt, dass Schwangere und Kranke angemessene medizinische Versorgung erhalten, sagte Bergmann. In der palästinensischen Gesellschaft werden Frauen und Mädchen immer wieder von Verwandten misshandelt, vergewaltigt oder im Namen der 'Ehre' ermordet." Im palästinensischen Recht gibt es kaum Gesetze zum Schutz von Frauen. Und die Autonomiebehörde tut nicht genug, um diese wenigen Gesetze umzusetzen", so die ai-Expertin. "Wenn die israelische Armee die Besetzten Gebiete abriegelt, ist es für Opfer familiärer Gewalt außerdem kaum möglich, zu fliehen." amnesty international fordert die israelische Regierung auf, für eine vollständige Bewegungsfreiheit und eine angemessene medizinische Versorgung in den besetzen Gebieten zu sorgen. An die Palästinensische Autonomiebehörde appelliert ai, Frauen den Schutz vor Gewalt gesetzlich zu garantieren und jeden Verstoß dagegen auch strafrechtlich zu verfolgen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!