headerquote

 

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Fahrrad-Club ermöglicht Positionsbestimmung von Fahrradfahrern per GPS

"Vorne dabei"

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ermöglicht Fahrradfahren per Satellitennavigation. Anfang der 80er gab der Club das deutschlandweit erste Fahrrad-Kartenwerk heraus. Jetzt steigt der Fahrradclub in die Satellitennavigation ein: Auch heute sei der ADFC "vorne dabei und präsentiert die überarbeiteten ADFC-Radtourenkarten fürs Radeln auch mit GPS". Frisch erschienen sind die drei ADFC-Radtourenkarten Oberbayern/München, Fränkische Alb/Altmühltal und Rhein/Neckar. Die hochpräzise digitale Kartengrundlage sei speziell für diesen Maßstab konzipiert worden und durch ein UTM-Koordinatengitter auch für GPS-Navigation geeignet. "Einfach per GPS-Gerät Position bestimmen lassen, Werte auf der Karte abgleichen", und schon ist klar, wo der Radler ist.

Die Gitter-Linien verlaufen nach Angaben des Fahrrad-Clubs im Fünf-Kilometer-Abstand. Das sei nicht nur für GPSler praktisch, denn "so lassen sich Entfernungen leicht abschätzen - beim Planen oder unterwegs", so Thomas Froitzheim, Chef der Kartenredaktion beim Bielefelder Verlag (BVA).

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!