headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Immobilienmakler Hamburg, Berlin, München oder zur Ausbildung bundesweit

B A T – Tarif

Wir schulen und coachen Immobilienmakler bundesweitIn den Medien häufen sich Berichte über Immobilienmakler, deren einziges Augenmerk scheinbar nur auf Abzocke gerichtet ist. Sie haben leichtes Spiel mit den "Wohnungslosen", besonders in Großstädten, wo die Nachfrage um ein Vielfaches größer ist als das Angebot. Den Zuschlag erhält offensichtlich nur der Interessent, der bereit ist, außerhalb der gesetzlichen Regelung zusätzlich den BAT-Tarif (also "Bar auf Tatze" (=Hand), zu leisten. Angeblich sollen hier einige Scheinchen unter Ausschluss der Öffentlichkeit den Besitzer wechseln. Natürlich gibt es in unserer Branche schwarze Schafe, die durch Unfähigkeit ob fehlender Qualifizierung glänzen und vielfach zu allem bereit sind, auch oder gerade außerhalb der Gesetze. Doch gibt es keine Branche, die nicht über schwarze Schafe klagt.

Als die Amerikaner in den 60er-Jahren ins Weltall flogen, standen sie vor einem großen Problem. Sie hatten keinen Kugelschreiber, der in der Lage war, in der Schwerelosigkeit zu schreiben. Also vergab die NASA einen Forschungsauftrag in Millionenhöhe, um dieses Problem zu lösen. Nach einiger Zeit präsentierte die NASA einen Kugelschreiber, der in jeder Lage schreiben kann. Dafür zahlte sie etliche Millionen Dollar. Die Russen standen damals vor dem gleichen Problem. Aber sie lösten es ganz einfach: Sie gaben ihren Astronauten einen Bleistift in die Hand.

Manchmal sind die Dinge tatsächlich so einfach und doch werden sie schlichtweg übersehen, weil der Alltag keinen Raum für Überlegungen lässt. In solchen Fällen ist Unterstützung von außen wichtig. Heute wichtiger denn je. Lesen Sie im Folgenden, warum.

Zudem leben Medien von negativen, beängstigenden Schlagzeilen, nach denen der Leser verlangt. Insofern liefert die Presse das, was konsumiert werden will. Die Leser wollen den Beweis dafür, dass die Welt schlecht ist. Sie suchen das sprichwörtliche Haar in der Suppe, um sich dann als Opfer präsentieren zu können. Sie sind es, die dann auch kein Problem damit haben, sich in weniger investigativen Reportagen als Betrogene einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Nachsehen haben die seriös arbeitenden Immobilienmakler. Von ihnen gibt es ein Vielfaches mehr als von den weniger seriösen. Letztere sind eigentlich verschwindet gering, weil kein auf Betrug aufgebautes Geschäftsmodell dauerhaft überlebt.

Doch reichen "die Handvoll" Immobilienmakler aus, um eine ganze Branche in Verruf zu bringen. Und so stürzen sich die Medien auf die "Abzocker" und erwähnen selten bis gar nicht, wie professionell arbeitende Immobilienmakler, die sich Käufer wie Verkäufer verpflichtet fühlen, zu Werke gehen. Das ist eine bedauerliche Entwicklung, aber Teil der heutigen Realität. Insofern hilft alles jammern, klagen und ärgern nichts. Selbst Bundespräsidenten müssen zurücktreten, wenn sich die Medien auf ein Thema "eingeschossen" haben. Es allen recht zu machen, ist wie der Kampf gegen Windmühlen.

Und doch sollten wir uns nie daran gewöhnen, mehr negative als positive Nachrichten über uns Immobilienmaklern zu lesen. Wir haben es selbst in der Hand, unseren Beitrag für eine "bessere Immobilienmaklerwelt" zu leisten. Das ist keine Platitüde, sondern gelebte Verantwortung.

Ein chinesisches Sprichwort sagt: "Willst du die Welt verändern, gehe dreimal durch dein eigenes Haus." Oft kommt es vor, dass ein Immobilienmakler in allen Gremien, Verbänden und sonstigen Gemeinschaften vertreten ist und so nach außen den allseits bekannten Experten abgibt, während im Hintergrund sein Büro buchstäblich den Bach hinuntergeht. Es fehlt an einer guten Organisation, engagierten und fachkundigem Personal, Service, etc. pp. So sind Fehler vorprogrammiert, die zu unzufriedenen Kunden führen, die wiederum ihren Frust kommunizieren. Studien haben ergeben, dass neun von zehn unzufriedenen Kunden sich darüber mit Außenstehenden austauschen. Ein schlechter Service verbreitet sich in Windeseile, sodass es für den betroffenen Immobilienmakler schwer wird, dagegen Position zu beziehen.

In einem Interview sagte Henry Ford: "Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie nach schnelleren Pferden verlangt". Ich mag diese Feststellung, weil sie zeigt, dass Henry Ford anders war als die Masse. Er hatte Ideen und war bereit, sich dafür einzusetzen. Statt an altem Festzuhalten, suchte er nach Veränderungen und fand dadurch zum Automobil. Ähnlich ergeht es den erfolgreichen Immobilienmaklern. Sie jammern nicht über das schlechte Image der Branche, sondern arbeiten aktiv mit neuen Ideen, Service und Dienstleistungen dagegen. Dabei setzen sie im besonderen Maße auf gute Mitarbeiter, denn: "Menschen kaufen von Menschen" abgeleitet von Henry Ford´s Feststellung: "Autos kaufen keine Autos".

Kein erfolgreicher Fußballverein käme auf die Idee, die besten seiner Spieler auf den Platz zu lassen, und sie ihrem Schicksal zu überlassen. Es braucht einen Coach, der in der Lage ist, aus 11 Spielern eine Mannschaft zu formen, die am Ende gemeinsam den Titel holt. Was im Fußball so selbstverständlich ist, sucht man in der Immobilienmaklerbranche vielfach vergebens. Gute Mitarbeiter zu haben, ist ein Geschenk, sie zu halten eine Aufgabe. Aus ihnen ein "schlagkräftiges" Team zu bilden, eine Herausforderung, die der Arbeitgeber ob seines großen Aufgabenbereiches häufig nicht erbringen kann. Deshalb setzen erfolgreiche Immobilienmakler auf einen unabhängigen Coach, der nicht nur für die Weiterbildung in einem hart umkämpften Markt sorgt, sondern auch, wie ein "Meistertrainer", ein erfolgreiches Team bildet für mehr Kompetenz, Umsatz und Gewinn.

Wenn auch Sie in der "1. Liga" spielen wollen, kann ich Ihnen als Coach beratend zur Seite stehen. Lassen Sie uns darüber sprechen.

Überzeugen Sie sich! Gern löse ich mein Versprechen mit Ihnen ein.

Detlev Lengsfeld

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!