Italienischer Admiral führt künftig den NATO-Militärausschuss

Derzeit 70.000 NATO-Soldaten im Einsatz

Das höchste militärische NATO-Gremium, der Militärausschuss, wird künftig vom italienischen Admiral Giampaolo Di Paola geführt. Wie die NATO am Freitag (27. Juni) in Brüssel mitteilte, löst Di Paola den Kanadier Ray Henault ab, der drei Jahre an der Spitze des Militärausschusses stand. Der italienische Admiral wies darauf hin, dass derzeit rund 70.000 Soldaten unter NATO-Flagge weltweit im Einsatz sind.

Der letzte Deutsche in dieser Funktion war General Harald Kujat von 2002 bis 2005. In dem Militärausschuss, der bislang fünf Mal von einem Bundeswehrsoldaten geführt wurde, sind die Generalstabschefs der NATO-Mitgliedsländer vertreten.