<<< nsa | prism | snowden >>> Durch PrivacyDongle unbeobachtet im Internet

Digitalcourage e.V.

nach prism und snowden hilft der privacydongle im Internet die privaten daten zu schützenAm Computer, beim Surfen und E-Mails schreiben immer jemanden zu haben, der über die Schulter guckt – das ist ein unangenehmes Gefühl. Seit bekannt ist, dass amerikanische Geheimdienste die komplette elektronische Kommunikation in Europa ausspähen, sind immer mehr Menschen verunsichert und suchen nach Möglichkeiten, sich vor Überwachung zu schützen. In den letzten Wochen erreichten Digitalcourage so viele Anfragen, dass der Verein sich entschlossen hat, seinen PrivacyDongle neu aufzusetzen. Damit will Digitalcourage es allen Menschen einfach möglich machen, ohne Spuren im Netz zu surfen.

Privatsphäre ganz einfach – auch für Anfänger

Der PrivacyDongle ist ein USB-Stick, auf dem ein spezieller Firefox-Browser installiert ist. Jede Verbindung zu einer Webseite wird damit verschlüsselt und über das TOR-Netzwerk hergestellt. Dies ermöglicht unbeobachtetes Surfen, denn damit weiß weder der Internetprovider, welche Webseiten ich aufgerufen habe, noch der Webseitenbetreiber, wer ich bin. Die Software hinterlässt auch keine Spuren auf dem heimischen Rechner, denn sie wird direkt vom USB-Stick gestartet.

Anonymes Surfen und sich unbeobachtet informieren können ist wichtig und ein Grundrecht. Gerade weil wir nichts Verwerfliches tun, wollen wir nicht ständig überwacht werden. Beim Brötchen kaufen oder Spazieren gehen hinterlässt man schließlich auch keine Spuren. Der PrivacyDongle schützt vor dem Datenhunger von Providern, Webseitenbetreibern und Geheimdiensten.