Zumba Fitness | Fettkiller zum schnell abnehmen

Tanzfitnessworkouts bringen den Körper in Schwung

Tanzfitnessworkouts bringen den Körper in Schwung. Mit demFettkiller Zumba schneller abnehmenSeit Zumba die Welt erobert hat, sind Tanzfitnessworkouts in aller Munde, da sie einfach nur Spaß machen und den ganzen Körper in Schwung bringen. Wer Freude an Bewegung hat, der wird sich schnell für Tanzfitness begeistern können. Der Spaß steht im Mittelpunkt und weniger das strenge Trainieren wie bei anderen Sportarten.

Welche Tanzfitness-Sportarten gibt es?

Auf dem Markt haben sich neben Zumba die Tanzfitness-Sportarten Bokwa, Kantaera, Easy Dance, Piloxxing und Junping etabliert. Bei Zumba und Bokwa wird zu lateinamerikanischer Musik getanzt - aber mit einem gravierenden Unterschied.

Der Unterschied besteht im Detail, denn während bei Zumba richtige Choreografien getanzt werden, wird bei Bokwa nach Buchstaben und Zahlen das Tanzbein geschwungen. Was beide Tanzfitness-Workouts vereint, sind die bunte Kleidung und eine vergleichbare Philosophie. Das Tanzen nach Buchstaben und Zahlen ist weniger abwechslungsreich, als wenn echte Choreografien getanzt werden.

Der Kalorienverbrauch ist bei allen Tanzfitness-Sportarten etwa gleich hoch. Pro Stunde werden - je nach Intensität - etwa 400 bis 1000 Kalorien verbraucht. Es handelt sich um ein ganzheitliches Fitness-Workout, da alle Muskelgruppen beansprucht werden. Die Kondition wird verbessert, die Ausdauer gestärkt, der Körper gestrafft und die Bewegungsabläufe werden optimiert.

Geleitet werden Tanzfitness-Workouts von lizenzierten Instruktoren, die die Tanzschritte vorgeben und darauf achten, dass die einzelnen Schritte richtig ausgeführt werden. Im Rahmen ihrer Tätigkeit entwickeln die Instruktoren eigene Choreografien, vertiefen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten. Ein Tanzfitness-Instruktor benötigt zur Ausführung seines Berufs eine Lizenz oder einen Lehrgang und sollte im besten Fall eine Trainerausbildung abgeschlossen haben oder schon Erfahrung im Gruppentraining vorweisen können.

Wer bietet Tanzfitness-Kurse an?

Einen Tanzfitness-Kurs, dabei vor allem Zumba, bietet mittlerweile fast jeder Sportverein und örtliche Fitnesscenter an, aber auch Volkshochschulen haben derartige Kurse im Angebot. Die Kosten für die Teilnahme an einem Tanzfitness-Kurs sind abhängig von der Tanzfitness-Sportart, der Stundenanzahl und dem Instruktor. Die Preise werden von den Instruktoren individuell festgelegt, weshalb sich ein Preisvergleich lohnen kann. Durchschnittlich werden für ein sechswöchiges Dance-Fitness-Workout etwa 45 bis 100 Euro berechnet. Alternativ wird für jede einzelne Teilnahme gezahlt.

Angesprochen sind alle Altersgruppen, da es mittlerweile für verschiedenste Zielgruppen Tanzfitness-Kurse gibt, die sowohl auf das jeweilige Leistungsniveau als auch das Alter abgestimmt sind.

Welche Kleidung und Schuhe werden getragen?

Zur Teilnahme an einem Tanzfitness-Kurs empfiehlt sich eine leichte atmungsaktive Sportkleidung. Eine Trainingshose und Trikot in Verbindung mit speziellen Dance Sneakers sind optimal. Ganz normale Sportschuhe sind ungeeignet, da sie bei den speziell geforderten Bewegungen Blasen und Fußschmerzen verursachen können. Dance Sneaker besitzen eine flache durchgehende oder zweigeteilte Sohle. Die Zweiteilung der Sohle erleichtert Drehbewegungen, und die flache Sohlenoberfläche ermöglicht eine ideale Ausführung der Tanzschritte.

Abnehmen mit Tanzfitness-Workout

Das Abnehmen mit Tanzfitness-Workouts verbindet zwei Dinge miteinander, auf der einen Seite die Freude an der Bewegung und andererseits das Gefühl zu haben, frei zu sein. Die erste Stunde Tanzfitness bedeutet für viele Teilnehmer eine Herausforderung, da sie bei den ersten Tanzschritten unsicher sind und ihren inneren Takt finden müssen.

Nach der zweiten oder dritten Stunde hat sich ein Gefühl für die Musik herausgebildet und die Teilnehmer wissen, welche Tanzschritte zu welcher Musik passen und zu tanzen sind. Die Handzeichen des Instruktors dienen den Tanzenden als Hilfe, in welche Richtung getanzt wird, ob eine Drehung erforderlich ist oder wie viele Schritte zu tanzen sind.

Im Rahmen einer Tanzfitness-Stunde, die in der Regel rund 55 Minuten dauert, werden 400 bis 1000 Kalorien verbrannt. Bei regelmäßiger Teilnahme kann das Körpergewicht so innerhalb weniger Monate reduziert werden. Wie hoch der persönliche Kalorienverbrauch ist, hängt von der Kondition ab und wie stark die Intensität des Tanzfitness-Workouts ist.

Positive Nebeneffekte eines Tanzfitness-Workout sind eine fröhlichere Grundstimmung, weniger Gewicht und mehr Spaß an Bewegung. Wohl noch nie hat ein Teilnehmer eine Stunde Tanzfitness ohne ein Lächeln auf den Lippen verlassen. Nebenbei kann man im Kurs neue Leute kennenlernen, die die gleiche Leidenschaft teilen.

Fazit

Ein Tanzfitnessworkout belebt Körper und Geist, bringt Schwung ins Leben und fördert die Gesundheit. Das Gefühl für die richtigen Tanzschritte passend zur Musik wird gestärkt. In einer Disco und auf Veranstaltungen traut man sich leichter auf die Tanzfläche. Beim Tanzen empfindet man ein Gefühl der Freiheit, Lebensfreude und Spaß an der Bewegung.