Private Krankenversicherung - was nun?

PKV Beitragserhöhung: Höhere Beiträge drohen vielen Versicherten

Die Beiträge für die Private Krankenversicherung (PKV) müssen erhöht werden. Droht nun der Kollaps?Die Finanzkrise macht auch vor der privaten Krankenversicherung (PKV) nicht halt. Viele Privatversicherte müssen nun mit einer deutlichen Beitragserhöhung rechnen. Denn einige Versicherer haben Probleme, den sogenannten Rechnungszins zu erwirtschaften. Falls der Zins gesenkt wird, müssen manche PKV-Versicherte bald mindestens sechs Prozent mehr für ihre private Krankenversicherung zahlen.

Harald Hinnerwisch unterwegs in Niedersachsen

Urlaub in Deutschland – Die Wildeshauser Geest

Ein Reetdachhaus in Doetlingen in der Wildeshauser GeestKennen Sie den Naturpark Wildeshauser Geest? Es ist der größte Naturpark Niedersachsens und er zählt auch unter den deutschen Naturparks zu den Größten. Er erstreckt sich südlich der Großstädte Oldenburg und Bremen auf einer Fläche von 1.500 km2. Der Luftkurort Wildeshausen liegt im Zentrum des Parks. Seine Altstadt gilt als Besuchermagnet und in seiner unmittelbaren Umgebung gibt es ca. 25 historische Großsteingräber. Durch seine Funktion als Luftkurort und Kreisstadt ist Wildeshausen ein beliebter Veranstaltungsort. Am 28.07. gibt die bekannte Event- Band „Nightshift“ ein Sommerkonzert. Am 04. August startet der Verkehrsverein Wildeshausen e.V. vom Marktplatz aus die „Radtour zwischen Hunte und Delme“. Am gleichen Tag ist verkaufsoffener Sonntag.

<<ZUM (VER-)ZWEIFELN>>

Die NSA-Abhöraffäre und die Verhältnismäßigkeit

Tausende haben in Deutschland gegen die NSA-Abhöraffäre protestiert, Zehntausende gehen zu Mario Barth in die Show, Millionen zur Open-Air-Messe des Papstes. In den USA sind seit 2002 etwa 25 Menschen durch Terroranschläge ums Leben gekommen, doch sterben jedes Jahr dort über 30.000 Menschen durch privaten Schusswaffengebrauch. Etwa gleich viele in Deutschland durch multiresistente Krankenhauskeime. Wenn ein paar hundert oder tausend Bürger in Verdacht geraten sind und von verdeckten Ermittlern elektronisch überwacht werden, dann ist das normal. Ein Land ohne Geheimdienste ist eine etwas utopische Vorstellung. Totale Transparenz ist ebenso blauäugig und ebenso erschreckend wie totale Überwachung, denn das läuft auf dasselbe hinaus. Wenn aber die Kommunikation eines jeden Bürgers überwacht wird in der Hoffnung, etwas Verdächtiges zu finden, dann ist das die Überschreitung einer bedenklichen Grenze. Von der wir nicht wissen, wo genau sie liegt. Das Schüsselwort ist „Verhältnismäßigkeit“ – eine breite graue Linie und keine scharfe Grenze zwischen schwarz und weiß. Aber diesseits und jenseits dieser Grenze liegen grundsätzlich verschiedene Welten. „Mehr ist anders“, so fasste es der Physiker und Nobelpreisträger Philip W. Anderson zusammen. Quantität wird zu Qualität. Das ist nicht leicht zu verstehen, denn es ist ein zentrales Problem des Seins und damit der Philosophie: Emergenz.

Was ist ein guter Ansatz für einen Ernährungsplan?

Gesunde Ernährung nach bewährten Regeln

Sibilla Klüsch über bewährte Regeln für eine gesunde und vollwertige ErnährungWoraus besteht eine vollwertige und gesunde Ernährung? Eine der Prinzipien ist es, seine Ernährung so zusammenzustellen, dass der Körper alle erforderlichen Nährstoffe erhält. Man kann viele Tipps und Tricks beherzigen, einen guten Ansatz dazu liefert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Deren 10 Regeln für eine gesunde Ernährung sind der Dauerbrenner und sehr bewährt. Eine gesunde Ernährung ist kein Verzicht, sondern ebenso Genuss. Übergewicht und falsche Ernährung ist leider ein Dauerproblem, denn zu sehr locken Fast Food, schnelles Essen und kompakt zusammengestellte Nahrungsmittel. Meistens resultiert darin, dass man sich zu fett, zu süß und auch zu salzig ernährt. Der eigene Körper muss sehr viel leisten, dennoch sind eine Vielzahl der Lebensmittel für den Körper nicht notwendig oder verwertbar. Nicht jeder sieht sich auf der Verpackung genau an, was in den Lebensmitteln alles enthalten ist. Sehr oft findet sich darin zu viel Salz, Zucker und Fett. Dabei bedarf es nur weniger Handgriffe und Gewohnheiten, damit die Ernährungsumstellung klappt und man sich, durch eine gesunde Ernährung auch pudelwohl fühlt.

Stress kann vielzählige Facetten und Ursachen aufweisen

Ständig im Stress? Die mögliche Ursache: einschränkende Glaubenssätze!

Gertrud M. Ringe über die Facetten und Herangehensweisen bei StressStress ist eine psychische und physische Reaktion auf eine Anforderung, die als subjektiv bedeutsam wahrgenommen und gleichzeitig deren erfolgreiche Bewältigung als unsicher eingeschätzt wird. Dabei kann es sich um äußere oder um – meist unbewusste – innere Anforderungen handeln. Oft besteht auch ein Konflikt zwischen den beiden. Die Ursachen für den „äußeren“ Stress sind in der Regel klar erkennbar. (Einige Beispiele dafür sind Reizüberflutung, Lärmbelästigung, Zeitdruck.) Diese Tatsache bietet den Betroffenen die Möglichkeit, auf die vielfältigen und bewährten Methoden der Stressbewältigung zurückzugreifen oder auch konkrete Veränderungen herbeizuführen. Die Möglichkeiten des Stressabbaus sind vielfältig und können je nach individuellem Bedarf ausgesucht und verwendet werden. Ein Spaziergang im Wald, Sport, Meditation, progressive Muskelentspannung, aber auch der bewusste Genuss einer vitalisierenden Mahlzeit - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nach der Belastung kann somit das seelische und körperliche Gleichgewicht immer wieder normalisiert werden.

Ein Blick auf die organischen Suchergebnisse vs. Werbeanzeigen

Google SEO: Bald keine Chance mehr in den organischen SERPs?

Organische Suchergebnisse und das Ungleichgewicht zu den Adwords AnzeigenAdwords oder doch SEO? Was verhilft zu mehr Besuchern und ist die effektivere Methode? Jeder Webseitenbetreiber muss diese Frage für sich selbst beantworten oder seinen SEO-Dienstleister danach fragen. Dass es für die SEO-Branche ein heißer Sommer wird und auch ist, sagen nicht nur die aktuellen Temperaturen, sondern wurden Algorithmus Updates durch Matt Cutts, dem Leiter von Googles Webspam Team, angekündigt, die nach und nach am Ausrollen sind, einige davon sind bereits geschehen. Das hindert Google nicht daran, regelmäßig am Erscheinungsbild der Suchmaschine zu feilen. Erneut sind Berichte aufgetaucht, dass die organischen Suchergebnisse immer weiter nach unten rutschen und Ads bzw. Werbeanzeigen das Bild der Nutzer bestimmen. Dennoch ist nicht immer ganz klar, ob es denn nun Werbeanzeigen sind oder „natürliche Ergebnisse“ innerhalb der Websuche.

Einblick in nennenswerte Kunst und Malerei

mAbstrakte, Moderne Kunst oder einfach nur Krempel?

Ria von Sypo liefert einen Überblick über Kunstepochen und nennenswerte Malerei140 Millionen Dollar! Wofür? Gingen sie an Immobilien, an Ländereien oder an Schiffe und Flugzeuge? Nein, an Pollacks Gemälde mit dem Titel „Nr.5“. Eine Vermutung flüstert, dass für „Die Kartenspieler“ (1892-96) von Cézannes sogar 275 Millionen US$ bezahlt wurden. „Woman III“, von de Kooning wird mit 137,5 Millionen US$ aufgerufen, „Adele“, von Munch ist 137,5 Millionen US$ teuer, „Der Schrei“ von Klimt wechselte für 119,9 Millionen US$ den Besitzer. Die Liste ist lang. Wahnsinn, Besessenheit oder Sucht? Was treibt vermögende Kunstliebhaber und Bewunderer zu solchen Summen? Warum investieren sie gerade in Kunst? Egal ob gegenständlich, abstrakt, modern oder naiv - jedes Kunstwerk ist subjektiv, also weder reales Abbild noch pure Unterhaltung. Immer gilt es als Ausdrucksform von Gefühlen und Vernunft, von Wissen und Phantasie, geprägt von Philosophien und Kulturen, stets in Verbindung mit Fertigkeiten und Mechanismen. Die Jahrhunderte gebaren verschiedenste Stilrichtungen und mit ihnen auch ihre unterschiedlichsten Anhänger. Glücklicherweise liegt Kunst im Auge des Betrachters und somit bleibt die Diskussion spannend.

Kommunisten und 68er im Roman

Schöfers Romanfiguren zwischen Schönheit und Gerechtigkeit

Jens-Jürgen Korff über Schöfers Sisyfos-Werk und die Auswirkungen auf die GerechtigkeitDer Kölner Schriftsteller Erasmus Schöfer (80) schuf in den 2000er Jahren ein monumentales Epos über den kommunistisch inspirierten Teil der 68er-Bewegung und seine Siege und Niederlagen in den 1970er und 1980er Jahren: die Tetralogie „Die Kinder des Sisyfos“ mit den Bänden „Ein Frühling irrer Hoffnung“ (2001), „Zwielicht“ (2004), „Sonnenflucht“ (2005) und „Winterdämme­rung“ (2008). In Köln trafen sich am 20. April 2013 rund 50 politische und literarische Freunde des Autors zu einem Symposion im Zeichen des Sisyphos (bei Schöfer: Sisyfos). Der mythische Steine­wälzer verkörpert bei Schöfer den ausdauernden Kampf vieler Kommunisten und anderer Linker für eine bessere Welt, in der Schönheit und Gerechtigkeit zusammenfinden.

Hans-Josef Fell MdB

Süddeutsche: Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern

Süddeutsche Zeitung über AtomkraftEs ist gut, dass die Süddeutsche Zeitung das Thema Beihilfe (Subventionen aus Steuergeldern) für Atomreaktoren heute in den Mittelgrund rückt. Seit Jahren versuchen die Lobbyisten aus der britischen, französischen und osteuropäischen Atomwirtschaft die Atomkraft nach EU-Recht beihilfefähig zu machen.

Harald Hinnerwisch unterwegs in Niedersachsen

Das südliche Emsland - Urlaub in Deutschland

Lingen hat wunderschöne alte BürgerhäuserWenn Sie von Meppen aus, der Kreisstadt und „Hauptstadt“ des Emslandes nach Osten fahren, gelangen Sie in die „Korn- und Hansestadt“ Haselünne. Drei Kornbrennereien sind hier heute noch in Betrieb. Dies soll keine Aufforderung zum übermäßigen Alkoholkonsum sein, sondern ein Hinweis darauf, dass man diese Betriebe besichtigen kann. Das kleine Städtchen bietet auch im frühen 21. Jahrhundert noch so manche romantische Ecke. Am Samstag dem 17. August bieten die Eisenbahnfreunde Hasetal eine Fahrt auf der dortigen Nebenstrecke Meppen – Haselünne – Quakenbrück an. In Anlehnung an das Naturschutzgebiet „Wacholderhain“ können Urlauber das Wacholderabitur ablegen. Im Gegensatz zum schulischen Abitur kommt hierbei der Spaß nicht zu kurz.

MetropolSolar Rhein-Neckar e.V.

Es geht ums Ganze: Sonne statt Kohle!

Heute meldet die Süddeutsche Zeitung “Energie-Konzerne wollen Kraftwerke stilllegen“. Sie drohen mit einer Gefährdung der Versorgungssicherheit. Und Rösler und Brüderle fordern, die “Energiewende neu zu starten” (siehe auch “Wer sind die Chefbremser der Energiewende ?“). Was heisst das? Wenn kein Druck für 100% Erneuerbare aufgebaut wird, müssen wir damit rechnen, dass das Erneuerbare Energien-Gesetz und damit ein zentraler Baustein der Energiewende nach den Wahlen nicht sinnvoll modifiziert, sondern insgesamt platt gemacht wird. Es geht ums Ganze! Sonne statt Kohle! Erneuerbare Zukunft statt fossile Vergangenheit. Klimaschutz statt Klimakiller. Millionen dezentrale Anlagen statt wenige zentrale Großkraftwerke. Moderne, flexible Systeme statt schwerfällige Dinosaurier. Arbeitsintensive regionale Wertschöpfung statt Arbeitsplatzabbau für Kapitalrendite-Denken. Heimische Erneuerbare statt Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung weltweit. Energie-BürgerInnen statt Energie-Konzerne.

Zu der PKG-Sitzung am heutigen Tage erklärt Hans-Christian Ströbele:

NSA-Affäre: Das Ausspähen geht weiter und die Bundesregierung schweigt

Auch nach der 4. Sitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums zu den NSA-Programmen Prism und Tempora habe ich keine Hinweise, dass das gigantische Abschöpfen, Speichern und Auswerten von Daten aus Telefon- und Mail-Verbindungen gestoppt ist und beendet wird. Dazu gab es keine Erkenntnisse. Wir wissen auch immer noch nicht, ob und inwieweit die Berichte von Snowden stimmen und ob EU-Vertretungen und sogar die Bundesregierung ausgespäht und abgehört wurden und werden. Offenbar scheut die Bundesregierung, konkret nachzufragen oder sie traut sich nicht. Minister Friedrich hat anscheinend immer noch nicht verstanden, wie die Spionage-Programme Prism und Tempora funktionieren. Er behauptet weiter, damit würde nur in Bereichen wie internationalen Terrorismus und Proliferation gesucht. Er will nicht wahrhaben, dass zunächst Hunderte von Millionen Datenverbindungen ausspioniert und gespeichert werden und das für viele, viele Jahre.

Digitalcourage e.V.

<<< nsa | prism | snowden >>> Durch PrivacyDongle unbeobachtet im Internet

nach prism und snowden hilft der privacydongle im Internet die privaten daten zu schützenAm Computer, beim Surfen und E-Mails schreiben immer jemanden zu haben, der über die Schulter guckt – das ist ein unangenehmes Gefühl. Seit bekannt ist, dass amerikanische Geheimdienste die komplette elektronische Kommunikation in Europa ausspähen, sind immer mehr Menschen verunsichert und suchen nach Möglichkeiten, sich vor Überwachung zu schützen. In den letzten Wochen erreichten Digitalcourage so viele Anfragen, dass der Verein sich entschlossen hat, seinen PrivacyDongle neu aufzusetzen. Damit will Digitalcourage es allen Menschen einfach möglich machen, ohne Spuren im Netz zu surfen.

SCHUTZSTATION WATTENMEER

Nationalpark Wattenmeer: Nachwuchs bei den Lachseeschwalben

Nachwuchs bei den LachseeschwalbenIn der einzigen Lachseeschwalben-Kolonie ganz Mitteleuropas gibt es trotz schlechten Wetters und Verlusten durch Beutegreifer erfreulicherweise Nachwuchs zu vermelden. 31 Paare dieser seltenen Vögel brüten in diesem Jahr im Vorland des Neufelder Koogs in Dithmarschen. „Zur Zeit werden etwa 20 Jungvögel eifrig von ihren Eltern gefüttert. Wir hoffen, dass viele der Küken in den nächsten Tagen auch flügge werden“, berichtet Diplom-Biologe Klaus Günther von der Schutzstation Wattenmeer in Husum.

Harald Hinnerwisch unterwegs in Niedersachsen

Urlaub in Deutschland – das nördliche Emsland | Papenburg und die Meyer-Werft

Gut Altenkamp - eine wichtige Station in der N#he der Meyer-WerftEigentlich ist diese Frage überflüssig: kennen Sie die Meyer-Werft in Papenburg? Wer kennt ihn nicht, den durch den Bau großer Kreuzfahrtschiffe bundesweit bekannt gewordenen Schiffbaubetrieb im niedersächsischen Landkreis Emsland. Dieser Landkreis ist nebenbei gesagt flächenmäßig größer als das Saarland. Im folgenden Artikel bewegen wir uns durch dessen nördlichen Teil. Das Besucherzentrum der besagten Meyer-Werft bietet im Rahmen einer öffentlichen Führung ausführliche Informationen über den Bau hochseetauglicher Schiffe. Leidenschaftliche Autofahrer können auf dem ebenfalls überregional bekannten Papenburger ATP-Autotestgelände ein spannendes Fahrsicherheitstraining absolvieren. Im Freilichtmuseum Von-Velen-Anlage wird der harte Alltag der ersten Papenburger Siedler im damaligen Moor mithilfe erfahrener Museumsführer wieder lebendig gemacht. Kulturfreunde kommen im südwestlich gelegenen Stadtteil Aschendorf auf ihre Kosten. In einem über 200 Jahre alten Barockgarten liegt das Gut Altenkamp, welches Besucher mit ständig wechselnden Ausstellungen in Sachen Kunst und Kultur anlockt.

<<ZUM (VER-)ZWEIFELN>>

Die NSA-Abhöraffäre ist erst der Anfang

James Bond aus den USA.Die NSA-AbhöraffäreMan kann - nein, man muss - nach allen bisher vorliegenden Informationen daran zweifeln, dass die Regierungen der westlichen Länder nicht Bescheid wussten. Abgesehen von den "Five Eyes" USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland. Man muss daran zweifeln, dass das ungeachtet lauwarmer Proteste der Kanzlerin und der EU aufhören wird. Zu viel steht auf dem Spiel, nicht nur der "Kampf gegen den Terror", sondern auch handfeste wirtschaftliche Interessen. Nicht umsonst gehen viele innovative Unternehmen des deutschen Mittelstands zu "analoger" Dokumentation zurück: Pläne, Projekte und Berechnungen werden in Papierform verschickt und im Safe gelagert - erstellt auf Computern, die vom Netz getrennt sind. Dies ist erst der Anfang, daran kann man auch nicht zweifeln, aber verzweifeln. Noch umfangreichere Kontrollen werden möglich, wenn nicht mehr Menschen an der Spenderseite der Informationen sitzen, sondern Maschinen. Ein Stichwort ist "M2M", das andere "RFID".

Interview mit dem BUND-Verkehrsexperten Werner Reh zum neuen Bundesverkehrswegeplan

Straßenbau-Irrsinn 2013: viel zu viele neue Autobahnen und Bundesstraßen

AutobahnkreutzDas Bundesverkehrsministerium erstellt derzeit einen neuen Bundesverkehrswegeplan. Das ist ein Investitionsplan, in dem die Bundesregierung für die jeweils nächsten 10 bis 15 Jahre alle geplanten Investitionen in Straßen, Bahnstrecken und Wasserstraßen zusammenstellt. Nicht nur Neubauten, sondern auch die nötigen Erhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen. Werner Reh, Verkehrsexperte des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), hat die Straßenbau-Vorschläge der Länder zum neuen Bundesverkehrswegeplan untersucht. Mit erschreckenden Ergebnissen, die er im Interview mit NGO Online auf den Tisch legt. (Foto: theo_x auf flickr)

Warum SEO nicht so schnell aussterben wird

SEO Optimierung | Webseiten nicht nur für Suchmaschinen erstellen

Sibilla Klüsch über SEO Optimierung  und das noch nicht genutzte PotenzialImmer wieder stößt man über Meldungen wie „SEO ist tot“. SEO Optimierung bringt keine Ergebnisse. Ganz so als ob jemand einen Wecker oder Termin gestellt hat, um Webseitenbetreiber und auch Suchmaschinenoptimierer zu verunsichern. Die ewig andauernde Diskussion um den Nutzen von SEO wird wieder aufgewärmt, aber zu einer grundsätzlichen Tatsache wird nicht gelangt. Neue Modewörter rund um die Optimierung für Suchmaschinen werden in den Raum geworfen und eröffnen neue Wege, wie eine gute Platzierung in den Suchmaschinen möglich ist. Aber so ist es grundsätzlich bei SEO: Laufend ändern sich Sichtweisen und Gesichtspunkte, wie eine optimale Positionierung zu erreichen ist und auf welche Aspekte man sich besonders konzentrieren muss. Nicht zuletzt sind es die Google Algorithmus Updates, die dazu neue Informationen eröffnen.

Sandstrahlen kosten noch immer Menschenleben

Atemberaubende Jeans kosten Menschenleben

Neue Recherchen der Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign – CCC) belegen: In chinesischen Fabriken wird trotz Verboten noch immer sandgestrahlt. Viele Unternehmen, darunter H&M, Levi´s, Vero Moda und Lee hatten bereits vor drei Jahren das Sandstrahlen von Jeans verboten, weil die CCC auf die extreme Gesundheitsgefährdung der ArbeiterInnen aufmerksam gemacht hatte. Der Bericht „Atemberaubende Jeans“ zeigt nun, dass die Maßnahmen nicht tief genug greifen.

Die Häufigkeit von ADHS nimmt zu

ADHS – nur eine wissenschaftliche Umschreibung für „Zappelphilipp“?

Ilse Gretenkord über ADHSUnruhige, unkonzentrierte Kinder hat es immer schon gegeben. Früher nannte man sie „Zappelphilipp“ und wurden im „Struwwelpeter“ den Kindern als schlechtes Beispiel präsentiert. Diese „ungezogenen“ Kinder waren ihren Eltern peinlich; wer weiß, mit welchen Erziehungsmethoden versucht wurde, sie zu bändigen. Heute ist dieses „Zappelphilipp Syndrom“ unter dem Begriff Aufmerksamheits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bekannt und in aller Munde. Denn die Häufigkeit scheint zuzunehmen. Über Ursachen und Behandlung wird kontrovers diskutiert. Doch die wenigsten wissen leider, worüber sie sprechen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit ADHS leiden stark unter dieser Störung, sind aber meist nicht in der Lage, ihr Krankheitsbild hinreichend zu beschreiben.