headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

WTO-Kompromiss gefährdet Zugang zu kostengünstigen Medikamenten

Gesundheit für alle

Die am Samstag von den Mitgliedern der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf verabschiedete Regelung zum Medikamentenzugang in ärmeren Ländern wird laut Ärzte ohne Grenzen und OXFAM ihrem ursprünglichen Ziel nicht gerecht. Die Regelung, die den Zugang zu kostengünstigen Generika sicherstellen sollte, ist den internationalen Hilfsorganisationen zufolge völlig unpraktikabel. "Diese Regelung kommt vor allem den Interessen der USA und den Pharmaunternehmen der Industrieländer nach", sagte Tobias Luppe von ÄRZTE OHNE GRENZEN. "Sie bringt jedoch kaum Verbesserung für Patienten in ärmeren Ländern."

Die im Vorfeld der WTO-Konferenz in Cancún geführten Verhandlungen hatten ursprünglich zum Ziel, den Zugang zu erschwinglichen Generika in ärmeren Ländern zu erleichtern. Die am Samstag verabschiedete Vereinbarung wird jedoch laut ÄRZTE OHNE GRENZEN und OXFAM die Produktion und den Export der Nachahmerprodukte weiter erschweren. Vertreter der US-amerikanischen Regierung hatten darauf bestanden, den Export von Generika durch zusätzliche juristische, politische und wirtschaftliche Hürden einzuschränken.

"Heutzutage können ärmere Länder Generika mittels der Vergabe einer Zwangslizenz einführen, da generische Versionen fast aller Markenprodukte irgendwo auf dem Weltmarkt hergestellt werden", sagte Céline Charveriat von OXFAM. "Doch die jetzt verabschiedete Regelung macht den Generika-Export derart kompliziert, dass die ärmeren Länder de facto keinen Gebrauch von Zwangslizenzen machen können. Das heißt, sie werden zukünftig kaum eine Alternative zu den teuren Markenpräparaten haben." Am Freitag hatten mehr als 20 Länder ihre Bedenken gegenüber dem Textentwurf geäußert. Am Samstag wurden sie laut Ärzte ohne Grenzen und OXFAM offensichtlich unter massiven Druck gesetzt, dem Entwurf zuzustimmen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!