headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Drohnen: Verband zeigte bei ILA in Berlin die Zukunft der unbemannten Luftfahrt

Pressemitteilung Bundesverband Unbemannte Systeme

Drohnenverband zeigt Vielfalt der unbemannten Luftfahrt Unbemanntes Fliegen wird immer populärer: Im vergangenen Jahr waren bereits 250.000 Drohnen in Deutschland im Einsatz. Ob für private Zwecke oder im professionellen Bereich für Fotoaufnahmen, bei Wartungsarbeiten und Sicherheitseinsätzen. Bei der Luftfahrtmesse ILA in Berlin, die vom 01. bis 04. Juni stattfand, zeigten zahlreiche Aussteller neue Trends aus der Welt der Drohnen. Der vor fünf Monaten in Hamburg gegründete Bundesverband für Unbemannte Systeme (BUVUS) koordinierte einen Gemeinschaftsstand rund um die neue Technologie.

„Drohnen verändern zukünftig nicht nur die Wirtschaft: Unbemannte Fluggeräte werden auch immer häufiger für Polizei- und Feuerwehreinsätze genutzt und können Menschenleben retten“, so Matthias Still, Sprecher des Drohnen-Verbandes BUVUS. „Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haben wir in Berlin gezeigt.“ Zahlreiche Branchen verschaffen sich bereits heute per Drohne den „Blick von oben“: In der Medienwirtschaft werden sie für Foto und Film-Aufnahmen genutzt, in der Landwirtschaft zur Überwachung großer Anbauflächen oder für Sicherheitszwecke bei Groß-Events. Zukünftig sollen die unbemannten Flugsysteme auch Pakete ausliefern.

Die Partner am Gemeinschaftsstand in Berlin kamen nicht nur aus der Hansestadt, sondern aus ganz Deutschland und sogar den USA: Mit dabei waren das auf Drohnen-Forschung spezialisierte Institut für Unbemannte Systeme an der Northern Business School (NBS), die Beratungsunternehmen Caballero & Hesselbarth und die Politikberatungs-Agentur DIE AGENDA sowie der Branchendienst „Drone Industry Insights“. Ein weiteres Highlight: Die amerikanische Non-Profit-Organisation „Air Shepherd“, die mit Hilfe von Drohnen Wilderei in Afrika bekämpft, war ebenfalls Partner des Drohnen-Verbandes BUVUS in Berlin.

Der Bundesverband für unbemannte Systeme ist Netzwerk und Interessenvertretung für den Einsatz von Drohnen in Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Er wurde in Hamburg gegründet und strebt eine enge Vernetzung mit der Luftfahrtindustrie, der Logistik-, Energie- und Medien-Branche an. Weitere Informationen unter www.buvus.de

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!