headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Berufsunfähigkeitsversicherung: Sinnvoll für Arbeitnehmer - Vergleich ist wichtig

Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten und Nutzen abwägen

Wer vor dem 01.01.1961 geboren ist und im Arbeitsverhältnis steht, sollte für den Fall eines Unfalls besonders abgesichert sein. Schließlich ist eine Erwerbsunfähigkeitsrente nicht besonders groß. Zudem kann es passieren, dass zwischen dem Verdienst und einem vorzeitigen Ausstieg eine zu große finanzielle Lücke klafft. Dagegen sollte man vorbeugen, auch noch mit 55 Jahren.

Tatsache:

Das beste Beispiel dafür ist der Beruf des Bäckers. Die meisten Arbeitnehmer haben sich für diesen Beruf entschieden, weil man hier zwar sehr früh aufstehen muss, dann aber fast den ganzen Tag Zeit für andere Dinge hat. Dieser Bäcker hat vielleicht 35 Jahre als Geselle hinter sich gebracht, als plötzlich eine Mehlstauballergie seine Karriere als Bäcker plötzlich beendet. Es ist nämlich erwiesen, dass eine Mehlstauballergie nicht unbedingt in jungen Jahren auftreten muss, sondern auch noch mit 60 Jahren auftreten kann. Dann ist guter Rat teuer.

Als Bäcker arbeiten geht absolut nicht mehr, aber von Arbeitslosengeld1 kann man auch nicht so gut leben. Nach 18 Monaten käme dann Hartz4, was einem sozialen Abstieg gleichkommt. Der Vermittler bei der ARGE sagt ganz klar, dass man in diesem Alter dann höchstens noch irgendwo als Hilfsarbeiter bis zum Eintritt in die Altersrente arbeiten kann. Das soll es dann gewesen sein???

Die Lösung - Berufsunfähigkeitsversicherung

Hier ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) die ideale Absicherung, denn diese schließt die finanzielle Lücke zwischen bisherigem Verdienst und Hartz4. Wenn man auch nur eine geringe BU von beispielsweise 500,- Euro bekommt, ist die Lücke schon fast geschlossen, denn dann hat man insgesamt das gleiche Geld wie vorher. Da eine Erwerbsunfähigkeitsrente noch nicht greifen kann, man aber keine Umschulung mehr bekommt, kann man die Zeit bis zur Altersrente gut überbrücken. Man bekommt fast das gleiche Geld wie vorher und braucht aber trotzdem nicht mehr arbeiten. Ist die BU noch höher, kann man von dem Geld sehr gut leben. Allerdings muss man auch heutzutage sagen, dass eine BU nicht mehr so günstig zu bekommen ist wie beispielsweise vor 25 oder 30 Jahren.

Die Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer zudem bereits beim Eintritt in das Berufsleben eine solche Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, profitiert natürlich von den geringen Beiträgen und ist in jedem Fall perfekt abgesichert. War es bis vor einigen Jahren noch so, dass man im guten Alter zwischen 25 und 40 Jahren war und dann aus Krankheitsgründen seinen Beruf aufgeben musste, bekam das Geld aus der BU genau so lange, bis eine Umschulung erfolgreich abgeschlossen wurde. Schließlich hatte man ab diesem Zeitpunkt einen neuen Beruf. Ob man aber in diesem neuen Beruf überhaupt Arbeit findet, bleibt dahingestellt und ist nicht mehr maßgebend für den Erhalt des Geldes aus der BU. Heutzutage ist alles schwerer

Heutzutage ist diese Absicherung leider nur noch für ältere Arbeitnehmer möglich, denn der Gesetzgeber hat diese Möglichkeit der zusätzlichen Absicherung gekippt. Wer heute in das Berufsleben eintritt, kann als Absicherung nur noch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) abschließen. Diese schließt zwar ebenfalls die Lücke zwischen dem bisherigen Verdienst und dem Erhalt der EU-Rente, doch der Nachteil für den Arbeitnehmer ist leider genau der, dass man nun erwerbsunfähig sein muss, um in den Genuss des zusätzlichen Geldes zu kommen. Dies wird einem Arbeitnehmer aber durch die Einschätzung der medizinischen Dienste immer schwerer gemacht. Wer nicht dagegen ankämpft, hat bereits im Vorfeld verloren.

Dennoch ist eine solche zusätzliche Absicherung eine gute Sache. Schließlich weiß man nicht, was mit der gesetzlichen Rente noch alles passiert! Mittlerweile muss diese BU-Rente oder auch die zusätzliche private EU-Rente noch zusätzlich versteuert werden.

Mehr Infos zu diesem Thema über unseren Amazon-Link Die Berufsunfähigkeitsversicherung Taschenbuch

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!