Hamburger Zahnarzt Dr. Loose behandelt Braunbär Siggi

Siggi und Tapsi endlich ohne Zahnschmerzen!

Zahnarzt Dr. Marc Loose un der Braunbär SiggiZahnarzt Dr. Marc Loose hat heute im BÄRENWALD Müritz die Braunbären Siggi und Tapsi in mehrstündigen Operationen behandelt. Im Gepäck hatte der Leiter einer Hamburger Zahnarztpraxis seine mobile Praxis: Bohrer, speziell für die Tiere angefertigte Feilen, chirurgische Instrumente und ein mobiles Röntgengerät. Durch Praxiserfahrungen im In- und Ausland ist Dr. Loose einer der wenigen Spezialisten auf dem Gebiet der Wildtierzahnmedizin. Braunbärin Tapsi lebt seit Juni 2012 im BÄRENWALD – vorher wurde sie im Tierpark Klötze in einem 150 Quadratmeter kleinen Käfig mit Betonboden gehalten. Siggi zog im September 2012 aus einem winzigen Gehege im Wildgehege Hellenthal in das Bärenschutzzentrum um. Der BÄRENWALD Müritz ist ein Projekt der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Hier können die Braunbären Instinkte wiederentdecken und ihr natürliches Verhalten ausleben – umherstreifen, sich zurückziehen, Höhlen graben oder im Teich baden.

/media/photos/gegebenheiten/siggi-fangzaehne.jpg

„Alle vier Fangzähne von Siggi mussten wegen Karies behandelt werden“, berichtet Zahnarzt Dr. Marc Loose, „außerdem habe ich zwei Wurzelkanalbehandlungen durchgeführt.“ Die Fangzähne von Braunbären werden normalerweise 10-15 Zentimeter lang – bei Siggi sind nur noch Zahn-Stümpfe zu sehen. Vermutlich liegt der schlechte Zustand von Siggis Zähnen an der jahrelangen mangelhaften Ernährung in seinem früheren Gehege in Hellenthal. Auch durch das Kauen an Gitterstäben könnten die Zähne Schaden genommen haben. Im Anschluss an die Operationen erhielten beide Bären Antibiotika und Schmerzmittel.

/media/photos/gegebenheiten/braunbaer-siggi-auf-dem-op-tisch.jpg

Tierarzt und Spezialist für Wildtierbehandlungen, Dr. Göritz vom Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin überwachte währenddessen streng die Narkose und setzte zudem bei Siggi das Chirugen-Messer an: Bärenmännchen Siggi musste zusätzlich auch kastriert werden, denn mit den Bären im BÄRENWALD will VIER PFOTEN auf keinen Fall Nachwuchs züchten.

/media/photos/gegebenheiten/zahnarzt-dr-loose.jpg

Inzwischen haben sich Siggi und Tapsi von Narkose und OP gut erholt und streifen bereits wieder durch den BÄRENWALD. „Doch spätestens in einem Jahr komme ich wieder“, sagt Dr. Loose. „Denn nicht nur Menschen, auch Braunbären müssen einmal jährlich zum Kontrolltermin antreten!“

Fotos Vier Pfoten

Red.: Alle Achtung Doc, das sind Nerven :)