headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Baden-Württemberg richtet Bildungsrat ein

Bildung

Die Regierung des Landes Baden-Württemberg kündigte die Einrichtung eines Bildungsrates an. Dieser soll die Grundsätze einer zukunftsfähigen Schule erörtern und an der Umgestaltung von Bildungsplänen beteiligt werden. Dem knapp 30-köpfigen Rat werden unter anderen der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm, der Soziologe Ralf Dahrendorf, der renommierte Pädagoge Hartmut von Hentig, der Schriftsteller Burkhard Spinnen und der Direktor des Deutschen Jugendinstitutes in München, Ingo Richter, angehören.

Das Gremium geht auf eine Initiative der baden-württembergischen Kultusministerin Annette Schavan zurück, die den Vorsitz übernehmen soll. Schavan betonte bei der Präsentation, die Schule müsse sich stärker auf die Vermittlung von Grundlagenwissen und Allgemeinbildung konzentrieren. Sie dürfe nicht zu immer mehr Spezialisierung führen. Baden-Württemberg will im Jahr 2004 entsprechende Bildungspläne an allen Schulen des Landes einführen. Schavan, die auch Präsidentin der Kultusministerkonferenz ist, sprach von einem "Paradigmenwechsel".

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!