headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Internet-User fühlen sich sicher

Sicherheit im Netz

Die überwiegende Mehrheit der deutschen Internet-Nutzer, nämlich 81,8 Prozent, fühlen sich im Web sicher. Zwar sei so gut wie jeder User schon einmal Opfer fragwürdiger Praktiken im Internet geworden, diese würden aber eher als lästig eingestuft, weniger als gefährlich. Das geht aus einer Online-Umfrage zum Thema "Sicherheit und Delinquenz im Internet" des Kriminologischen Seminars der Universität Bonn hervor. An der Befragung, die von Dezember 2002 bis Ende Februar 2003 durchgeführt wurde, nahmen insgesamt 1.419 Personen mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren teil. 55 Prozent der Teilnehmer waren Studierende, 90 Prozent tägliche Webuser. Die Befragten legen in puncto Websicherheit vor allem auf eine verstärkte Aufklärung über Selbstschutzmaßnahmen wert.

Mit Spam-Mails hätten bereits neun von zehn Usern negative Erfahrungen gesammelt. Zwei Drittel hätten sich schon einmal einen Virus eingefangen. Ein Fünftel sei schon Opfer eines 0190-Dialers geworden. Jeder siebente Befragte sei beim Surfen im Web schon einmal auf einer kinderpornographischen Seite gelandet (Männer häufiger als Frauen). Jeder Zehnte fühle sich bei Online-Auktionen über den Tisch gezogen. Ein Drittel der weiblichen User wurde im Internet schon einmal verbal belästigt.

Dennoch sei das Gefühl der Sicherheit im Internet mit 81,8 Prozent sehr hoch ausgeprägt, so das Ergebnis. Bei Umfragen mit vergleichbarer Fragestellung zum "Sicherheitsgefühl in der Wohngegend" zeige sich wesentlich mehr Verunsicherung.

Fragwürdige Praktiken im Internet würden demnach von den Usern hauptsächlich als "äußerst lästig", weniger als "strafrechtlich relevant" empfunden. Darum rangiere bei den Maßnahmen gegen diese Praktiken auch die intensivere Aufklärung über Möglichkeiten des Selbstschutzes an oberster Stelle (62,2 Prozent). Mehr als die Hälfte der Befragten fordern auch wirksamere technische Sicherungssysteme. Verstärkte strafrechtliche Kontrolle wollten hingegen nur rund ein Drittel der Internet-Nutzer.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!