headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Freie Wähler halten wie erwartet an Horst Köhler fest

Bundespräsidentenwahl

Die Freien Wähler (FW) wollen bei der Bundespräsidentenwahl am 23. Mai wie erwartet geschlossen für Amtsinhaber Horst Köhler stimmen. "Wir haben das zumindestens vor", sagte der Bundesvorsitzende Armin Grein am Donnerstag (9. April) im Deutschlandfunk. Gerade in Krisenzeiten sollten bewährte Politiker nicht ohne Not ausgetauscht werden. Letztlich könne er in der Bundesversammlung jedoch nicht den Stift der Delegierten führen und wisse daher nicht, wie jeder Einzelne abstimmen werde, betonte Grein. Die zehn Stimmen der bayerischen Freien Wähler könnten bei der Abstimmung zwischen Köhler und SPD-Kandidatin Gesine Schwan entscheidend sein.

Angesichts der jüngsten Ausschlüsse und Austritte ganzer Landesverbände sagte Grein, die Freien Wähler seien eine "Ansammlung von Individualisten". Ziele würden aber nicht nur in den Kommunen, sondern jetzt auch im bayerischen Landtag umgesetzt. Dies könne auch im Europaparlament gelingen.

Anfang des Monats waren die Landesverbände Bremen und Brandenburg aus dem Bundesverband der FW ausgeschlossen worden. Begründet wurde dies mit rechtspopulistischen Strömungen in den Führungsriegen. Kurz zuvor war der Landesverband Schleswig-Holstein aus Protest gegen eine Unterwanderung der FW durch Rechtspopulisten aus dem Bundesverband ausgetreten.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!