Ruhr-Uni präsentiert Raffael-Ausstellung im Internet

Multimediale Kunstausstellung

Das Kunstgeschichtliche Institut (KGI) der Ruhr-Universität Bochum zeigt ab dem 26. Mai mehr als 150 Bilder aus der Zeit des Malers Raffael (1483-1520) im Internet. Die Hochschule unterstützt damit die Ausstellung "Raffael und die Folgen", die ab Samstag in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehen ist.

Die Internetpräsentation ist das mittlerweile fünfte Projekt seit 1997 in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Museum. Nach Hochschulangaben werden die realen Kunstausstellungen in Projektseminaren für das Internet aufbereitet. Damit sollen neue, multimediale Möglichkeiten entwickelt werden, Kunst im weltweiten Netz zu präsentieren.