Deutsche Marineverbände trainieren mit NATO-Partnern

Manöver

Marineverbände aus Deutschland und von elf NATO-Partnern beginnen am Montag ein fünfwöchiges Manöver. Ziel der Übung sei die "Bewältigung eines Krisenszenarios", wie die Deutsche Marine am Freitag in Glücksburg mitteilte. Dem deutschen Ausbildungsverband gehörten unter anderem zwei Fregatten, fünf Schnellboote, zwei Minenjagdboote und ein U-Boot an. Zum Einsatz kämen Seefliegerkräfte sowie Jagdbomber der Luftwaffe.

Der so genannte Standard-Einsatzausbildungsverband Flotte (SEF) wird nach Marine-Angaben auch am dänischen Manöver Danex 2005 teilnehmen, wo das Zusammenwirken mit anderen NATO-Einheiten trainiert werde. Als ein "Höhepunkt" der jährlichen Ausbildungsfahrt gelte der Besuch der Fregatte "Hamburg" in Stockholm.