Contergan-Geschädigte fordern höhere Entschädigungszahlung

Protest bei CDU-Parteitag

Am Rande des CDU-Parteitags in Stuttgart haben am Dienstag (2. Dezember) Contergangeschädigte für eine bessere finanzielle Entschädigung vonseiten der Bundesregierung demonstriert. "Wir fordern Entschädigungszahlungen, wie es sie auch in anderen europäischen Staaten gibt", sagte der Initiator der Demonstration, Johannes Igel. Deutschland liege bei der Höhe der Entschädigungen innerhalb Europas an letzter Stelle.

"Das ist eine finanzielle Ohrfeige", sagte Igel. Er forderte, dass sich die Bundesregierung an ihre moralische, aber auch ganz konkrete Verpflichtung halte. Immerhin habe sich der Staat einmal zu angemessenen Zahlungen verpflichtet. "Wahrscheinlich hat aber damals keiner damit gerechnet, dass wir so alt werden", sagte Igel.

Igel bedauerte, dass es zu keinem Gespräch mit den CDU-Politikern in Stuttgart kam. Stattdessen habe man die Demonstranten unter Druck gesetzt. "Wir machen trotzdem weiter", sagte Igel. Schon beim nächsten Bundesparteitag der SPD in Hessen wollen er und seine Mitstreiter wieder demonstrieren.