gesundheit

Die Macht ihres Unterbewusstsein!

NLP: Training des Bewusstseins durch das Unterbewusstsein

 Beeinflussung des Denkens, des Bewusstseins durch NLP Training im Unterbewusstsein Das Unterbewusstsein näher zu beleuchten, empfinden manche Menschen als Eingriff in ihre Persönlichkeit. Für unsere Zwecke sollten Sie sich bewusst machen, welche enorme Chance darin liegt, die Mechanismen, nach denen das Unterbewusstsein arbeitet, zu kennen und in Ihr Leben Tag für Tag positiv mit einzubeziehen. Dabei geht es - wohlgemerkt - um allgemein menschliche Eigenschaften des Unterbewusstseins, nicht um die individuelle Psyche eines bestimmten Menschen. Die Unterschiede zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein kennen und bewusst damit umgehen - das ist das Ziel. Wenn Sie wissen, wie Sie über die bewusste Ebene Einfluss auf das Unterbewusstsein nehmen können, erschließen sich Ihnen ungeahnte Möglichkeiten. Das gilt für den Umgang mit Ihrem eigenen Unterbewusstsein ebenso wie für das Ihrer Mitmenschen. Besonders deutlich wird der große Nutzen, wenn Sie statt "Unterbewusstsein" mal den Ausdruck "innerer Schweinehund" setzen - denn er ist nichts anderes. Diesen "inneren Schweinehund" genau zu kennen, zu wissen, wie er "funktioniert" und ihn bei Bedarf auszutricksen; das ist das Geheimnis Ihres persönlichen Erfolges.

Sport im Alter

Wellness: Golf für mehr Ausdauer

Den Golfsport kann man in jedem Alter beginnen, es ist der reinste Jungbrunnen und kann auf individuelle Ansprüche und Leistungsvolumen des Spielers angepasst werden. Für alle Generationen ist das Golfen geeignet, es wird als Freizeit- und Leistungssport betrieben. Immer mehr Senioren entdecken diese Sportart mit dem kleinen weißen Ball für sich, denn dabei werden gleichzeitig die Lungen mit frischem Sauerstoff versorgt. Die Golfanlagen sind in malerischen Landschaften mit sanften Hügeln eingebettet. Dabei sind kleine idyllische Seen zu sehen, der frische Duft von Gras zu riechen und begleitet wird man von fröhlichem Vogelgezwitscher. Golfen ist ein einzigartiger Balsam für die Seele.

Organtransplantation

Organspendeausweis: Schenkt Organspende Leben?

Organspendeausweis „Was ist der Mensch – und was macht seinen Tod aus?“ Die Entscheidung darüber, ob ein Mensch ein oder mehrere Organe für eine Organspende zur Verfügung stellen möchte, berührt den intimsten Bereich der menschlichen Selbstbestimmung. Somit steht jeder Mensch, der sich vor die Wahl gestellt sieht, Organspender zu werden oder nicht auch vor der Frage, ab welchem Moment er sich selbst für tot erklären würde. Für Menschen, die sich dazu entschließen ihre Organe zu spenden, ist dieser Punkt bei einem Hirntod erreicht. In Deutschland ist die Diagnose Hirntod gemäß Transplantationsgesetz die Voraussetzung für die Entnahme lebenswichtiger Organe. Ob der Hirntod tatsächlich das Ende des menschlichen Lebens markiert, wurde in den vergangenen Jahren immer wieder kontrovers diskutiert.

Sport im Alter

Wellness durch Yoga Übungen

Die Übungen mit Yoga sind ein ganzheitliches Konzept, welches den Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Yoga ist eine philosophische Lehre, die ihren Ursprung in Indien hat und heute auch in den westlichen Ländern vermittelt wird. In der Regel werden hierfür Unterrichtseinheiten angeboten, bei denen Asanas, Meditations- und Atemübungen sowie Phasen der Tiefenentspannung miteinander kombiniert werden. Mit den Asanas soll das Zusammenspiel von Seele, Geist und Körper sowie der Atem verbessert werden. Dabei wird die Vitalität verbessert und gleichermaßen wird die Haltung der inneren Gelassenheit angestrebt.

Nicht nur Stars sind betroffen

Depression: Symptome, Test und Hilfe bei Depressionen

nicht nur für stars, auch der normale angestellte leidet unter Depressionen. Wie erkennen wir die Symptome, welche Hilfen gibt es Nicht nur Prominente wie Ralf Rangnick, Sebastian Deisler, Tim Mälzer, Matthias Platzeck, Maria Carey, Sven Hannawald brennen innerlich aus. Betroffen sind, oder ganz normale Arbeiter und Angestellte, jeden kann es treffen, niemand ist geschützt vor Burnout, Rückenschmerzen", Schlaflosigkeit, Depressionen etc. Sofern man die Ursache für eine Krankheit erkennt, kann man diese alleine und Mithilfe von professioneller Unterstützung wie Ärzte, Psychologen, Psychiatern und oft auch in kürzerer Zeit effizient und effektiv von speziell ausgebildeten Motivations-Coach`s behandeln. Grobe Schätzungen meinen das ca. 80 Prozent aller körperlichen Beschwerden keinen organischen Ursprung haben. Der Auslöser ist ein seelisches Problem. Immer mehr Allgemeinärzte finden z.B. bei Bluthochdruck keine organisch oder adipös bedingte Ursachen, sondern sprechen ganz offen über stressbedingte Ursachen. Warum aber wird man krank? Es ist an der Zeit, dass mehr und mehr Menschen verstehen und akzeptieren, dass die individuelle Psyche unseren Körper als Sprachrohr nutzt.

Der Sport im Alter

Fitness & Wellness durch Sport im Alter

Leider ist die Ansicht weit verbreitet, dass nur junge Menschen oder jene im mittleren Alter Sport betreiben können. Aber auch für die Generation 60+ gibt es viele Sportarten, mit denen sie sich fit halten können. Selbst ab 70 Jahren können noch die Muskulatur und das Kreislaufsystem trainiert werden. Dadurch können die Konzentrationsfähigkeit und die Selbstsicherheit in alltäglichen Situationen gesteigert werden, wie zum Beispiel im Straßenverkehr. Mit verschiedenen Entspannungsübungen können stressige Situationen bewältigt werden und mit einem Training für die Ausdauer können Herz und Kreislauf wieder in Schwung gebracht werden.

Jürgen Klopp - der Motivationscoach

Jürgen Klopp | Motivation und Erfolg

 Jürgen Klopp hat gezeigt das  Motivation und Erfolg wichtig ist. Modernes Coaching für Führungskräfte kann das für ihr Unternehmen Warum unsere Seele in der heutigen Zeit mehr denn je leidet und was jeder Mensch zum Thema Burnout, Mobbing, und den Ursachen von seelisch bedingtem Stress wissen sollte! Die Ursachen für psychisch bedingte Krankheiten wie Depression und Burn-out etc. erkennen und individuell richtig behandeln. Das ist nicht von jedem das Ziel, denn mit den psychosomatisch bedingten Krankheiten lässt sich sehr viel Geld verdienen. Ob es nun die Pharmaindustrie, die Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Coaches sind und viele viele mehr. Wollen wir uns alles mal ein wenig nähe ranschauen, denn zu verstehen, was jeden Menschen motiviert und antreibt, oder deprimiert und blockiert, könnte vieles sehr viel einfacher machen. Jürgen Klopp, der Dortmunder Meistertrainer versteht es viel besser zu erkennen, was seine Spieler individuell motiviert, aber auch demotiviert.

Ambulante Versorgung

Bremen: Pflege braucht neues Konzept

Ambulante Versorgungslücke in Bremen. Die Pflege in Bremen braucht neues Konzept Elsbeth Rütten war damals vorbereitet. Als ausgebildete Krankenschwester wusste sie, dass sie Hilfsmittel brauchen würde für die erste Zeit zu Hausen nach einer Fuß-Operation:Ein Krankenbett, einen Toilettenstuhl auf Rollen, ein Badewannenbrett hatte sie sich vor der OP verschreiben lassen, Essen auf Rädern hatte sie organisiert. Wie viel Hilfe sie tatsächlich brauchte, fiel ihr aber erst auf, als sie mit ihrem Liegegips allein in der Wohnung war–und mehrere Wochen weder einkaufen noch Medikamente besorgen oder Wäsche waschen konnte. „Man braucht Hilfe im Alltag“, weiß Rütten heute, Jahre später. Doch seit 2005 übernehmen die Krankenkassen nur noch in Ausnahmefällen hauswirtschaftliche Unterstützung. Gleichzeitig entlassen Kliniken seit der Einführung der Fallpauschalen im Jahr 2004 Patienten deutlich schneller als früher. Wenn sich nicht direkt eine Reha-Maßnahme anschließt, entsteht eine Versorgungslücke, die besonders für Senioren zur unüberwindbaren Kluft werden kann. Doch es gibt Ansätze, das zu ändern: In Köln entwickelt seit Herbst ein Arbeitskreis der Kommunalen Gesundheitskonferenz Richtlinien für ein besseres Entlassungs- und Überleitungsmanagement.

Angst blockiert und verursacht Streß

ANGST erzeugt Ohnmacht

Angst blockiert, verursacht StreßAngst!? Haben Sie Angst um Ihren Partner, Ihre Gesundheit, Ihren Job, Ihr Vermögen? Was hat dazu geführt? Wenn wir unser Leben einmal betrachten und analysieren an welcher Stelle überall Angst erzeugt wird, treffen wir doch auf einige Ursachen. Die Verbreitung von Angst ist ein Machtinstrument, dessen Tragweite nur wenigen bewusst ist. Dabei übersehen wir sehr oft, dass wir bewusst in Situationen gebracht werden, die Angst erzeugen sollen. Auf unterbewusster Ebene wird dafür gesorgt, dass Menschen nicht mehr ihren klaren Verstand einsetzen, um Lösungswege zu finden und sich statt dessen einer provozierten Ohnmacht hingeben.

Mobbing hat strukturelle Gründe

Mobbing aus Sicht der Gesellschaft

Mobbing - Struktur - Analyse in der Gesellschaft Mobbing hat strukturelle Gründe Angst, Lüge, kommunikative Verzerrungen, die Verweigerung des Konflikts und ein Umfeld, das zunehmend nur noch auf die Werte der freien Wahl setzt. Das ist die Melange in der Mobbing gedeihen kann und in der Depressionen zunehmen. Hinzu kommt meist noch ein schlechtes Management mit neurotischen, narzißtischen, psychopathischen Führungskräften. Angst, Lüge und schlechtes Management, auch neurotische und psychopathische Chefs, das sind die Zutaten, die Mobbing in Unternehmen gedeihen lassen. Die Kosten von Mobbing sind beträchtlich und lassen sich laut Schätzungen der EU, des Instituts für Markt- und Sozialforschung sowie des Statistischen Bundesamts wie folgt beziffern:

Entspannung durch Yoga

Yoga - Vom Denken ins Fühlen

Entspannung durch Yoga erleben Die Sonnenstrahlen scheinen in den hellen Saal über den Dächern der Stadt. Alles ist so entspannt, ruhig und wie abgeschirmt von dem Großstadtgetümmel, dass sich im gleichen Moment vor der Haustüre abspielt. Hören und spüren kann man von diesem Lärm, dieser Hektik, nichts. Einzig und allein Ruhe und Entspannung findet man hier: beim Yoga-Kurs mit Silke Hüttig. Es ist wie auf einer einsamen Insel, auf der man einfach mal den Kopf abstellen und den Alltag vergessen kann. Man kommt raus aus diesem „Tagein-Tagaus-immer-wieder-das-Gleiche-Gefühl“.

Mulitmorbides Gesundheitssystems trifft Weichspültaktik

Gesundheit: GKV kontra PKV | Hexentreiben im Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem ist morbide. Alle verdienen mit bei Gesundheit: IGEL | PKV | GKV Viele Kassenpatienten stellen sich in den letzten Monaten vermehrt die Frage: Warum erhalte ich in der Apotheke nicht mehr die Medikamente, die mir der Arzt auf dem Rezept verordnet hat? Die kurz gefasste Antwort darauf wäre: Weil es der Gesetzgeber so will! Aber was steck dahinter, was bewirkt die Gesundheitsreform tatsächlich? Im Jahre 2007 wurde der erste Teil der Gesundheitsreform verabschiedet, damals entschloss sich der Gesetzgeber den Gesundheitssektor zu liberalisieren. Was dieses Wort bedeutet, weiß inzwischen wohl jeder, der versucht hat hinter die Kulissen der Politik zu schauen. In der Hoffnung durch eine freie Marktgestaltung, sowie die Möglichkeit der Insolvenz eines Versicherers, würde sich der Gesundheitssektor auf ein gesundes Maß zurechtschrumpfen, wurden also die Märkte der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Privaten Krankenversicherer (PKV) geöffnet. Doch da hatten die Politiker die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Auf Grund vieler Rechtsunsicherheiten im neuen Gesundheitssystem haben findige Köpfe es immer wieder verstanden Schlupflöcher zu finden und zu nutzen.

Burnout Symptome Teil IV

Burnout in der Kirche | Priester erhalten Hilfe von „ganz oben“

Günter Voelk über Burnout-Syndrom bei Seelsorgern/ Eine Studie der Universitäten Freiburg und Witten zeigt auf: das früher einmal als typische Managerkrankheit angesehene psychosomatische Syndrom des Burnout greift um sich unter Deutschlands Seelenhirten. Das Phänomen beschränkt sich keineswegs auf die katholische Kirche, und noch nicht einmal auf die beiden großen Konfessionen. Die Pastoren der kleineren Kirchen wie die der Baptisten und Methodisten, der Pfingstbewegung und der evangelischen Allianz deutscher Freikirchen befinden sich sogar auf der Überholspur in diesem traurigen Rennen. Weil in der Regel aus finanziellen Gründen noch ein herkömmlicher Beruf ausgeübt werden muss, parallel zum Hirtenamt, trifft die Bezeichnung „Managerkrankheit“ hier gar nicht so daneben. Wenig anders geht es den Pfarrern und Pastoren der beiden großen Kirchen, mit ihren Zeit fressenden Verwaltungsaufgaben, die oft wie ein zweiter Vollzeitjob neben der eigentlichen Aufgabe bewältigt werden müssen.

Träume sind keine Schäume

Wissenschaft: Träume mit Hilfe der Quantenphysik erklärt

passend zum Beitrag Mit einer revolutionären These sorgte der Physiker Professor Efstratios Manousakis von der Florida State University in Tallahassee neuerdings für Aufsehen. So ist Manousakis wie einige seiner Kollegen davon überzeugt, dass sich die komplexen Vorgänge des Bewusstseins mit Hilfe der modernen Quantenmechanik erklären lassen. Manousakis geht allerdings noch einen Schritt weiter und behauptet, dass nicht nur unser Bewusstsein sondern auch unsere Träume als Quantenphänomen beschrieben werden können.

Was wir vom Spitzensport lernen können

NLP: Coaching für Spitzensportler | Der Weg zum Erfolg

Leistungssteigerung von Spitzensportlern durch den Einsatz von NLP und Coaching Kampfgeist, Siegeswille, Durchhaltevermögen, Disziplin, Teamgeist – was Spitzensportler auszeichnet, bringt uns auch in Beruf und Alltag weiter. Verfügen Sie über diejenigen mentalen Kräfte, um im Job Höchstleistungen zu vollbringen? Auf die Spitzensportler dieser Welt trifft das jedenfalls zu – sonst könnten sie keine Siegerpodeste besteigen. Menschen, die den Erfolg scheinbar magisch anziehen, über sich hinaus wachsen, ihre Ziele erreichen – sie habe ich analysiert. Gedanken werden zu unserer Realität; wir erschaffen unsere Welt täglich mit unserer Art, sie zu sehen. Ein Sportler „denkt“ sich seinen Sieg quasi herbei. Warum sollten Sie das als Unternehmer, Führungskräfte und Selbstständige nicht auch tun? Wir wissen zwar mittlerweile um die besonderen mentalen Fähigkeiten aus dem Sport, doch werden sie immer noch zu wenig im Wirtschaftsleben genutzt. Es sind nicht nur Konzerne und Spitzenmanager, sondern auch mittelständische und kleinere Unternehmen, die davon profitieren können. Entsprechend mental gestärkt, sind wir in der Lage, Spitzenleistungen zu erzielen, berufliche Hürden zu nehmen und unsere persönlichen Stärken zu leben.

Gesundheit - Das Handysyndrom (2)

Smartphone: iPhone 5 | Samsung Nexus und die moderne Hirnforschung

Günter Voelk über iPhone und moderne Hirnforschung/ Nicht erst seit der neuesten Generation der Android Smartphones, und auch nicht erst seit der letzten iPhone 5 Hype erlebt der Mobilfunkmarkt eine Absatzsteigerung, die sich anscheinend noch kontinuierlich beschleunigt. Die Warnungen vor dem Suchtpotenzial, vor der Gefährlichkeit einer Dauerbestrahlung und vor der Gefahr einer sozialen Verarmung sind offensichtlich genauso unwirksam wie der Aufdruck „Rauchen ist tödlich“ auf Zigarettenschachteln. Die Zahl der ins Smartphone getippten Worte kann bei Jugendlichen im Laufe eines „gemeinschaftlich“ verbrachten Abends die Zahl der gesprochenen Worte leicht um das Drei- bis Vierfache übersteigen.

Zusammenhang von Seele, Physiologie und Muskelfunktionen (2)

Prüfungsangst was tun - Kinesiologie als Lösung?

Prüfungsangst mit Kinesiologie behandeln Prüfungsangst - mit diesem Begriff kann eigentlich jeder etwas verbinden. Schulabschluss, Uniabschluss, Abschlussprüfung einer Ausbildung und nicht zuletzt die Führerscheinprüfung, der sich die meisten Menschen einmal unterzogen haben. Was verbinden wir damit? Manchen mag es nicht sehr berührt haben, d.h. er ließ die Prüfungssituation cool an sich vorbei laufen, viele andere erinnern sich an Nervosität und Aufregung, an durchwachte Nächte vor der Prüfung, an von Angstschweiß getränkte Kleidungsstücke, an Panikattacken und Verzweiflung. Oft lautet der Entschluss nach überstandener Prüfung „Lieber fehlt mir ein weiter Abschluss, aber so etwas will ich nie mehr erleben!“

DU AUCH - geh hin

Organspende <<Spenderausweis, Verfügung sind ein Muss>>

Jeder sollte eine Verfügung und/oder einen Spenderausweis zur Organspende haben Heute soll fraktionsübergreifend darüber diskutiert werden, wie denn die Sache mit der Organspende gesetzlich zu regeln sei. Ein Jahr lang dauert die Debatte schon an, ein Jahr, in dem täglich 3-4 Patienten, die dringend ein Organ benötigt hätten, gestorben sind. Die Herren und Damen Politiker rechnen aber fest damit, dass in weiteren sechs Monaten mit einem Gesetz zu rechnen ist. An die 12.000 Patienten warten im Moment auf ein rettendes Organ, dabei wäre die Sache ganz einfach zu regeln. Wer im Falle eines Falles selber ein Organ haben will, soll, verdammt noch eins, den A… endlich hoch bekommen, um sich einen Spenderausweis zu verschaffen! Nun soll das Ganze über die Krankenkassen geregelt werden. Jedes Mitglied wird einzeln angeschrieben und zunächst einmal über Organspende informiert werden, ob dann diesem Schreiben, jeweils ein Spenderausweis beigelegt ist, wird wohl von Kasse zu Kasse unterschiedlich sein. Auch die Verbindlichkeit, endlich einmal ein klares Ja oder Nein zum Thema Eigenspende abzugeben, liegt noch in himmelweiter Ferne, obwohl die Uhr für 12.000 Patienten gefährlich tickt.

Männerarbeit mit „Der ungezähmte Mann“ (2)

"Der ungezähmte Mann" – Jenseits von Mobbing und Burnout

Günter Voelk über Seit der „Vertreibung aus dem Paradies“ der Zeit der Jäger und Sammler, seit dem Verlust des eingebettet Seins in Horden und Großfamilien hat der Mensch eine Vielfalt an beziehungsgestörten und folgenreichen Verhaltensweisen entwickelt. Das ist ein Ergebnis unserer gesellschaftlichen Evolution bis hin zu Kleinstfamilien mit Einzelkindern und Alleinerziehenden. Je kleiner die Gruppe ist, in die ein Kind hinein geboren wird, desto weniger Quellen von unmittelbarer Liebe und Zuwendung sind im Hier und Jetzt verfügbar, für das Kind… und gleichermaßen für die Eltern. Dieser permanente und allseitige Mangelzustand kann fatale Auswirkungen haben, denn in den ersten Lebensjahren können wir Menschen nicht ohne ein Minimum an Zuwendung überleben. Das gilt auch für Männer. John Eldredge bringt die Folgen in seinem Bestseller „Der ungezähmte Mann“ (englischer Originaltitel: Wild at Heart) auf den Punkt.

Zusammenhang von Seele, Nervenphysiologie und Muskelfunktionen (1)

Kinesiologie - das körpereigene Feedbacksystem

Kinesiologie - über die Seele, Nervenphysiologie und Muskelfunktionen Entspannung, glücklich sein, Freiheit genießen. Sich von einer Welle dieser Gefühle durchs Leben tragen lassen. Vielen gelingt es sich im Alltag, wie auch im Urlaub echter Entspannung hinzugeben und den Kopf einmal völlig abzuschalten. Nicht immer haben jedoch positive Gefühle die Oberhand. Plötzlich passiert es, dass man sich mit wirklichen Problemsituationen konfrontiert sieht, die auf den ersten Blick keinen Ausweg erkennen lassen. „Geh doch mal zu einem Kinesiologen“, erhält man dann den Rat aus dem Bekanntenkreis. Was Kinesiologie ist, wie sie arbeitet und in welchen Bereichen sie eingesetzt wird, wollen wir Ihnen in einer Artikelserie zu diesem Thema vorstellen.