headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Gesamtwerk Sarah Kanes in der Berliner Schaubühne

"Zerbombt"

Die Berliner Schaubühne am Lehniner Platz erinnert an die britische Dramatikerin Sarah Kane. Alle fünf Stücke der jung verstorbenen Künstlerin werden ab März auf der Bühne zu sehen sein, wie das Theater am Donnerstag in Berlin mitteile. Damit sei die Schaubühne das weltweit einzige Theater, das das Gesamtwerk Kanes im Spielplan habe. Mit Kanes Stück "Zerbombt" wird am 16. März auch das 5. Festival Internationale Neue Dramatik (F.I.N.D.) eröffnet.

Am Rande des Festivals, das bis zum 20. März dauert, soll zudem ein Sarah-Kane-Symposium mit dem Titel "Love me or kill me" stattfinden. Regisseure, Schauspieler, Bühnenbildner und Kritiker wollen sich darin über ihre unterschiedlichen Erfahrungen mit Kane-Inszenierungen austauschen.

Die 1972 in Essex geborene Dramatikerin erlangte 1995 durch die Uraufführung ihres Stücks "Zerbombt" internationale Bekanntheit. Es folgten die Stücke "Phaidras Liebe", "Gesäubert" und "Gier". 1999 nahm sich Kane das Leben. Ihr letztes Stück "4.48 Psychose" wurde ein Jahr später posthum uraufgeführt.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!