headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Berliner WASG kann gegen Linkspartei antreten

"Neoliberaler Kurs"

Die Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) kann bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl am 17. September antreten. Das entschied der Landeswahlausschuss am Donnerstag. Damit setzte sich die Berliner WASG endgültig gegen die Spitze der Bundespartei durch, die einen Alleingang des Landesverbandes in Konkurrenz zur Linkspartei.PDS verhindern wollte.

Bereits am Mittwoch hatte der WASG-Bundesvorstand eine Niederlage hinnehmen müssen. Das Landgericht Berlin hatte in einem Eilverfahren die Absetzung des Landesvorstands aufgehoben. Der Bundesvorstand kündigte an, gegen die Entscheidung Rechtsmittel vor dem Berliner Kammergericht einzulegen. Die Berliner WASG wirft der in der Hauptstadt mitregierenden Linkspartei einen neoliberalen Kurs vor.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!