PDS-Politiker unterbrechen Bush

Bundestag

Die Rede von US-Präsident George W. Bush vor dem Deutschen Bundestag ist durch eine Protestaktion von drei PDS-Abgeordneten gestört worden. Als Bush die internationale Staatengemeinschaft zur Fortsetzung des Kampfes gegen den Terrorismus aufrief, hielten Winfried Wolf, Ulla Jelpke und Heidi Lippmann ein Plakat mit der Aufschrift "Stop your wars, Mister Bush + Mister Schröder" hoch. Aus dem Plenum ernteten die drei Politiker dafür Murren und Buh-Rufe. Ein Saaldiener entfernte das Plakat, woraufhin auch die drei Abgeordneten das Plenum verließen.

Die Fraktion sei von der Aktion nicht informiert gewesen, so der außenpolitische Sprecher der PDS, Wolfgang Gehrcke. Er bezeichnete den Vorfall als "ärgerlich". Das sei kein angemessener Stil. Die Fraktion werde über den Vorgang noch einmal beraten, kündigte Gehrcke an.