headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Erstes Ostsee-NGO Forum

Menschenrechte

Mehr als 140 in- und ausländische Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus allen Ostseeratsstaaten werden sich am 28. und 29. Mai in Lübeck zu einem NGO-Forum treffen. Themenschwerpunkte sind neben menschenrechtlichen Fragen der Umweltschutz, die Jugendzusammenarbeit, mehr Zugang zu Informationen, freiwillige Dienste sowie das Verhältnis von Nichtregierungsorganisationen und Regierungen.

Das Forum Menschenrechte, ein Zusammenschluß von 42 deutschen NGOs, war bei der Vorbereitung des Forums, das im Rahmen der deutschen Präsidentschaft im Ostseerat von der deutschen Regierung initiiert wurde, beteiligt. Regina Kalthegener wird als Vertreterin des Forum Menschenrechte ein Grusswort sprechen und auf die brisanten Themenfelder Frauenhandel, Flüchtlinge, Minderheitenrechte und soziale Menschenrechte eingehen.

Die Ostseeregion stellt nach Darstellung der NGO´s eine wichtige Durchgangsregion des europäischen Frauenhandels dar. Eine Vernetzung von Organisationen, die sich für die betroffenen Frauen einsetzen, sei deshalb ebenso wichtig wie ein verstärktes Engagement der Regierungen, hiess es. Das Forum Menschenrechte fordere von den Ostseeanrainerstaaten darüber hinaus eine Politik, die Flüchtlingen einen menschenwürdigen Schutz gewähre. In der Ostseeregion werde gegen Flüchtlinge zunehmend repressiv vorgegangen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!