headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Deutschland und Frankreich regeln Zusammenarbeit im Rettungsbereich

Grenzüberschreitungen

Rettungskräfte können im deutsch-französischen Grenzraum künftig auch jenseits ihres eigenen Hoheitsgebiets eingesetzt werden. Das sieht ein Rahmenabkommen zwischen beiden Ländern vor, das Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und der französische Gesundheitsminister Xavier Bertrand am Freitag in Weil am Rhein unterzeichneten. Damit werde die Unfallversorgung für die Bürger beiderseits der Grenze deutlich verbessert, so Schmidt.

Das Abkommen sieht vor, dass in dem Grenzgebiet der Rettungsdienst hilft, der am nächsten an einem Einsatzort liegt. Darüber hinaus soll auch der Zugang der Bewohner zur grenzüberschreitenden medizinischen Versorgung verbessert werden. Hierfür sind regionale Kooperationsvereinbarungen vorgesehen, in denen die gegenseitige Inanspruchnahme von Gesundheitseinrichtungen geregelt wird.

Von dem Rahmenabkommen betrifft die Regionen Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie auf französischer Seite das Elsass und Lothringen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!