Über 100.000 Menschen am Brandenburger Tor erwartet

UMWELTFESTIVAL 2005

Zum UMWELTFESTIVAL am 5. Juni erwartet die GRÜNE LIGA von 11 bis 20 Uhr über 100.000 Gäste und rund 200 Aussteller. Unter dem Motto "Prima Klima!" wirbt die GRÜNE LIGA vor dem Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni für Klimaschutz, Luftreinhaltung und den Ausbau der erneuerbaren Energien. Geboten werden neben Europas größtem Ökomarkt, eine Open-Air-Messe für Klimaschutz und erneuerbare Energien und ein vielfältiges Kulturprogramm.

"Auch in diesem Jahr werden wir bei einem bunten Fest Beispiele für nachhaltigen Konsum, aktiven Klimaschutz und die Vielfalt ökologischer und gesunder Produkte präsentieren.", so Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin. "Seien Sie am Sonntag herzlich willkommen zu Europas größter ökologischer Erlebnismeile im Herzen Berlins!"

Unter dem Motto "Prima Klima!" präsentieren Firmen auf einer Open-Air-Messe rund um das Brandenburger Tor Informationen, Unterhaltung und Mit-Mach-Aktionen zu Klimaschutz und Luftreinhaltung. Dort können solar- und erdgasbetriebene Fahrzeuge und verschiedenste Fahrräder ausprobiert werden. Das Angebot reicht vom Solarkocher, über umweltfreundliche Holzpelletsheizungen und Ökostrom bis zur ökologischen Geldanlage. Im einem "Info-Truck" können sich junge Menschen über Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien informieren.

Auf einer Aktionsfläche wird die GASAG den Besuchern verschiedene mit Erdgas betriebene Fahrzeuge vorstellen und als einer der Hauptsponsoren gemeinsam mit den Partnern T-Com und dem Projekt "TUT - Tausend Umwelt-Taxis für Berlin" die Vorteile von Erdgas als Kraftstoff demonstrieren. Wie sich auch ohne Motor komfortabel fortbewegt werden kann, kann bei zahlreichen Anbietern auf einer Fahrradmesse ausprobiert werden. Vom gemütlichen Drahtesel bis zur Hightech-Rennmaschine werden Händler aus dem ganzen Bundesgebiet das umweltfreundliche Verkehrsmittel präsentieren.

Ein reichhaltiges Angebot kulinarischer Genüsse aus der Region lädt auf dem Ökomarkt zum Schlemmen ein. Präsentiert werden frische und gesunde Produkte aus ökologischem Anbau, artgerechter Tierhaltung und fairem Handel. Die VerbraucherInnen können sich direkt bei den Produzenten über ihre Produkte und den ökologischen Landbau informieren. Die Bio-Spitzenköche werden bei ihren Kochshows leckere Gerichte aus Biolebensmitteln zaubern, die natürlich auch probiert werden können.

Umsonst und draußen gibt es Rock mit "nachbarsFEINDE", Volxmusik von "Apparatschik" und SambaReggae mit "Trommböse". Die Gewinner des Schülerwettbewerbs "Windrad 2005" und des GRÜNE-LIGA-KLIMA-QUIZ für Kinder und Erwachsene werden prämiert. Auf der ganzen Veranstaltungsmeile gibt es Unterhaltung, Kinderprogramm, Spaß und Kultur.

Ein besonderer Spaß für Kinder ist auch in diesem Jahr die Gelegenheit mitten in Berlin, wo sonst die Autos regieren, nach Herzenslust im Heu zu toben. Bei den mobilen Spielgeräten und auf einem raffinierten Fahrradparcours können sie ihre Geschicklichkeit testen und haben die Straße einen Tag lang ganz für sich. Die Strohgesellinnen werden zusammen mit den Besuchern ein Strohhaus bauen. Wer Lust hat, kann verschiedene Instrumente bauen und musizieren, sich schminken lassen oder Baumscheiben sägen. Ein weiteres Highlight ist das Graslöwen Radio: Der Graslöwe mit der grünen Mähne ist der Umweltbotschafter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Gemeinsam mit ihm und RADIJOJO! können Kinder selbst Reporter und Nachrichtensprecher sein oder die spannenden Graslöwen-Umweltkrimis hören. Außerdem gibt es natürlich tolle Preise zu gewinnen.

Traditionell ist das UMWELTFESTIVAL Ziel der Fahrradsternfahrt des ADFC. In diesem Jahr belebt sie unter dem Titel "European Bike Day" mit einem Bandfestival die Straße des 17. Juni. So wird die Festmeile zum Tag der Umwelt vom Brandenburger Tor bis zum Großen Stern reichen.

Das Umweltfestival wird finanziell vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt gefördert. Ferner wird es unterstützt von DBU, NaturEnergie AG, GASAG, T-Com, TUT, Deutsche Umwelthilfe, Stiftung Naturschutz, Ortlieb Sportartikel, RADIJOJO! und Witty`s Organic Food.