7. Weltkongress für erneuerbare Energien in Köln

Neues von Sonne und Wind

In Köln begann am Montag 7. Weltkongress für erneuerbare Energien. 800 Wissenschaftler, Politiker und Unternehmensvertreter aus 100 Nationen wollen fünf Tage lang über die neuesten Entwicklungen zur Solar- und Windtechnologie diskutieren, wie der Vorstand des Forschungszentrum Jülich, Wagner, mitteilte.

Mit einem Anteil von zwei Prozent der erneuerbaren Energien an der Energieversorgung liegt Deutschland deutlich über dem globalen Durchschnitt von 0,4 Prozent. Die EU setzt sich zum Ziel, bis zum Jahr 2010 einen Anteil von fünf Prozent zu erreichen.