Bundesaussenminister Fischer begrüßt Klimaschutzverpflichtung

EU ratifiziert Protokoll von Kyoto

„Die heutige (Montag) Ratifizierung des Kyoto-Protokolls durch alle 15 EU-Mitgliedstaaten und die Europäische Gemeinschaft ist ein wichtiger Schritt für den globalen Klimaschutz. Die EU geht im Klimaschutz mit gutem Beispiel voran und gibt damit einen entscheidenden Impuls für ein möglichst baldiges Inkrafttreten des wichtigsten der globalen Umweltabkommen.“

Das Kyoto-Protkoll müsse in Kraft treten, um der gefährlichen Erderwärmung und dem Klimawandel wirksam zu begegnen. Die Inkraftsetzung des Protokolls ist ein Testfall für das Verantwortungsbewusstsein der Staatengemeinschaft und ihre Fähigkeit, die Globalisierung politisch zu gestalten, erläuterte Fischer weiter.

Klimaschutz und nachhaltige Energieversorgung gehörten zu den größten Herausforderungen der Menschheit im 21. Jahrhundert. Gemeinsam mit den EU-Partnern setze sich die Bundesregierung ein für substanzielle Fortschritte im Ratifizierungsprozess bis zum Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg im September 2002.