Inhhaftierten Shelter-Now-Mitarbeitern sind körperlich gesund

Afghanistan-Festnahme

Den acht in Afghanistan inhaftierten ausländischen Mitarbeitern der Organisation Shelter Now geht es nach Angaben des Auswärtigen Amtes körperlich gut. Ein Außenamtssprecher verwies darauf, dass es Kontakte über den pakistanischen Anwalt der Häftlinge gebe, der Zugang zu seinen Mandanten habe. Danach gehe es den Gefangenen "physisch gut". Unter ihnen befinden sich auch vier Deutsche.

Dem Sprecher zufolge soll der Prozess gegen die Shelter-Now-Mitarbeiter, denen christliche Missionsarbeit vorgeworfen wird, unter Ausschluss der Angeklagten erneut aufgenommen werden. Dabei hoffe man, dass das Verfahren entsprechend der Zusicherungen der Taliban von den allgemeinen krisenhaften Umständen in Afghanistan unberührt bleibe.