Vögel mit dem den "birdpen" schützen

Vogeltod an Fensterscheiben

Jeden Tag fliegen sich nach Expertenschätzungen rund 250.000 Vögel in Europa an Fenstern und anderen transparenten oder spiegelnden Flächen zu Tode. Das ist eine unglaublich große Zahl von Todesopfern.

Was man bislang dafür tun konnte, um die Vögel zu retten, war oftmals ziemlich hilflos oder unschön anzuschauen - etwa die bekannten aber weitgehend nutzlosen schwarzen oder weißen Greifvogelsilhouetten, aufgeklebte Streifenmuster oder das Verhängen der Fenster mit Netzen. In der Regel beeinträchtigen diese Maßnahmen die Ästhetik eines Bauwerks oder verdecken wesentliche Teile der Fensterfläche, die ja eigentlich durchsichtig sein soll.

Basierend auf einer Idee, die der freie Biologe Dr. Friedrich Buer und der Sozialwissenschaftler Martin Regner im Jahr 2002 in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veröffentlicht haben (vgl. www.spinnennetz-effekt.de), hat nun ein schwäbischer Tüftler in jahrelanger Entwicklungsarbeit im Keller seines Privathauses die Lösung für das Problem gefunden: Farblose und durchsichtige Markierungen, die für Vögel sichtbar, aber für Menschen fast völlig unsichtbar sind.

Als Erstes entstand durch die Erfindungsgabe von Dr. Roland Kolbe aus Baden-Württemberg

der "birdpen". Dabei handelt es sich um einen Filzstift, mit dem jeder bequem und einfach farblose und transparente Markierungen bei sich zu Hause auf die Fenster malen kann. Die Markierungen sind ein halbes Jahr haltbar und müssen nach dem Fensterputzen erneuert werden. Der Wirkungsgrad dieser Markierungen liegt nach einer Untersuchung eines unabhängigen wissenschaftlichen Instituts bei rund 66 %.

Die zweite Erfindung von Dr. Kolbe sind die "birdsticker". Dabei handelt es sich um farblose und hochtransparente Aufkleber, die eine Haltbarkeit von bis zu 10 Jahren aufweisen, wetterfest sind, problemlos auch das Fensterputzen überstehen und einen vergleichbar hohen Wirkungsgrad haben.

Der Trick hinter den beiden Erfindungen ist die wissenschaftlich belegte Fähigkeit vieler Vogelarten, das für Menschen unsichtbare UV-Licht zu sehen. Die Markierungen aus "birdpen" und "birdsticker" absorbieren UV-Licht, während übliche Fensterscheiben UV-Licht reflektieren. So entsteht aus Sicht der Vögel ein Muster aus verschiedenfarbigen Flächen, die sie vor den Glasscheiben als Hindernis im Flugraum warnen. Mit den beiden neuen Produkten, in denen über 10 Jahre Forschungs- und Entwicklungstätigkeit stecken, kann jeder zum Vogelretter werden.